Physikexperimente der 3m (2010)

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
Vista-kdmconfig.png
Bei dieser Seite handelt es sich um eine Projekt-, Kurs- oder Klassenseite.

Inhaltsverzeichnis

Aufstehende Haare

Material:einen Luftballon, einen Freiwilligen mit etwas längeren Haaren. Los gehts: Blast den Luftballon, aber nicht randvoll. Reibt den Luftballon an den Haaren des Freiwilligen und hebt den Ballon etwas an. Die Haare der Testperson bleiben am Ballon hängen. Das nennt man Statische Aufladung.

Regenmesser

Material:Plastikflasche, Lineal, Papierstreifen, Schere, Kieselsteine Los gehts: Schneide den oberen Teil der Plastikflasche ab und lege ihn beiseite (nicht wegschmeißen). Schneide den Papierstreifen zu (Breite= 2cm, Länge=15,5 cm). Markiere den Papierstreifen in cm und klebe ihn auf die Vorderseite der Flasche. 0 Punkt ganz unten. Fülle die Flasche bis zur 1cm Markierung mit kleinen Kieselsteinen. Klebe die obere Hälfte der Flasche wieder hinauf und stelle den Regenmesser an einen zngeschützten Ort außerhalb des Hauses. Jede Woche kannst du schauen wie viel es geregnet hat. 1cm=1m³.

Tanzende Kugeln

für diesen Versuch brauchst du nicht viel: eine leere CD-Hülle, ein Woll- oder Seidentuch und die Kunststoffkugeln aus leeren Tintenpatronen, und einen Bleistift.

Reibe mit dem Tuch kräftig die CD-Hülle ab, leg dann die kleinen Kugeln auf die Hülle. Berühre aber dabei nicht die Hülle! Was passiert, wenn sich dein Bleistift langsam einer Kugel nähert?


___die Kugeln fangen an zu tanzen!!!!!!!


VIEL SPAß ihr da draußen..

Der elektrische Stromkreis

...Für diesen Versuch benötigt man eine Batterie ( Stromquelle), einen Bleistift, eine Schere ( elektrische Leiter) und andere Leiter. Zuerst muss man die Leiter an die Batterie anschließen und eine Schere und einen Bleistift anschließen. Wenn man will kann man noch einen Schalter einbauen. Zum Schluss noch die Glühbirne einbauen und

            FERTIG!!!!!         Die Glühbirne beginnt zu leuchten!!


Spannung in Flasche oder Flaschenelektroskop

Dazu benötigt man,

              *Eine Glasflasche oder Plastikflasche
              *Plastikdeckel
              *Büroklammer
              *Schere 
              *Alufolie
              *Luftballon oder Kamm


In den Deckel der Flasche muss ein Loch gepickst werden. Die Büroklammer wird gerade gebogen aber die letzte Biegung bleibt. Den Draht schiebt man von unten in den Deckel und am Haken wird ein gefalteter Alufolienstreifen befestigt. Der Deckel wird wieder angeschraubt. Mit einem Luftballon an der Kleidung reiben oder mit einem Kamm häftig die Haare kämmen und dann berührt man es ganz vorsichtig an der herausstehenden Büroklammer.

Wenn du das Experiment richtig gebaut hast müssten sich die zwei Alustreifen voneinander abstoßen!!!

            --- Fertig ---

Eier-Crash-Schutz

Für diesen Versuch braucht man: ein rohes Ei, eine Schere, Klebeband, Stromhälme.

Schneide die Strohhälme in der Mitte auseinander und klebe sie mit einem Klebestreifen fest. Auch die Enden von den Strohhälmen fest zusammen kleben.

Wirf nun das Ei fest auf den Boden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass das Ei heil bleibt, beträgt etwa 50 %. Also lieber im Freien ausprobieren.

Viel Glück beim Nachmachen!

Das Gummiei

Für diesen Versuch benötigt man: ein rohes Ei, eine Schüssel, Essig (5%Säure) und eine Alufolie.

Als erstes legst du ein rohes Ei in eine Schüssel mit Essig. Danach gibst du Alufolie darüber und befestist es mit einem Gummiband. Nach ca. 10 Stunden hat sich die Schale aufgelöst (Der Essig (5% Säure) löst die Kalkhaltige Schale des Eies auf). Jetzt ist nur mehr die Haut übrig die Eidotter und Eiklar zusammenhält.

Nun viel Erfolg beim nachmachen!!!

Wasserdruck

Taucherwettbewerb In zwei Gläser wird Wasser gefüllt und in ein Glas gibt man ein paar Tropfen Spülmittel.

Man schneidet aus einer Papierserviette zwei Männchen (Taucher) und lege sie in die Gläser.

Welches Männchen geht als erstes unter?


Wasserdruck in der Flasche

Du brauchst:

  • eine leere Plastikflasche
  • eine Nadel
  • Tesafilm
  • eine Schüssel, einen Stuhl oder Tisch, um die Flasche darauf zu stellen
  • und natürlich Wasser

Nimm die leere Plastikflasche und stich einfach mit Hilfe der Nadel ein Loch in ca. 3-4 cm Entfernung vom Flaschenboden in die Wand! Nun stichst du ein zweites Loch etwa 20 cm über dem ersten Loch! Mit den beiden Tesa-Streifen verschließt du wieder die Löcher und füllst die Flasche mit Wasser! Stell nun die gefüllte Flasche auf den Stuhl (Tisch). Löse nun die Tixostreifen! Welcher Strahl ist stärker? Mach dieses Experiment bitte nicht im Wohnzimmer, sondern mach es über einem Waschbecken (Dusche, Badewanne) oder mach es einfach draußen.

Löschpapier-Wunder

  Man benötigt:
*Ein Löschpapierblatt
*Eine Schere
*Filzstifte
*Wasser

Man schneidet das Papier in 2- 5 cm breite Streifen und malt auf jeden Papier-Streifen mit verschiedenen Filzstiften einen schmalen Strich. Danach hält man den Papier-Streifen unter das Wasser und man muss ein bisschen warten, bis man erkennen kann, aus was die Farben bestehen. Wenn du das richtig machst, kannst du das gut beobachten.

Viel Spaß beim Nachmachen!!!!!!!

Pfefferwasser

  • Material: *einen Suppenteller
  • Pfeffer
  • Spülmittel

Fülle den Suppenteller bis zum Rand voll mit Wasser. Dann streue Pfeffer darüber. Nun spritze einen Tropfen Spülmittel in den Teller.

  • Was passiert: Der Pfeffer weicht durch das Spülmittelt weg.

Knisternde Kartoffel

Eine Münze taucht auf

Mit Zucker und Tinte

Für diesen Versuch braucht man nur Zuckerwürfel, eine Plastikschüssel und etwas Tinte

Nun gibst du ein wenig Tinte auf einen Zuckerwürfel und legst es mit der Farbe nach unten ins Wasser. Nun entsteht ein Muster.

Wenn du es mit verschiedenen Tintenfarben ausprobierst, entsteht ein noch schöneres Muster.

Viel Spaß beim Muster ausprobieren.

Glasmusik

Dazu benötigt man: Wasser und Weingläser.

Füllt die Weingläser mit verschiedenen Mengen von Wasser.

Weicht nun euren Finger darin ein und gleitet über den Rand vom Glas.

___ES ENTSTEHT EIN TON___

Desto weniger Wasser, desto ein höherer Ton und umgekehrt.

Versucht es doch einmal mit mehrere Weingläsern.

Viel Glück beim Nachmachen!

  1. Klangversuche

Schwebende Luftballons

Man benötigt:

  • 1 Becherglas (100ml)
  • 2 Luftballons
  • 5-6 Glaskugeln (Durchmesser etwa 5mm, oder sonstiges Material, das in Wasser untergeht)
  • etwas Kochsalz

Wie man den Versuch durchführt

Das Becherglas wird etwa 3/4 mit Wasswe gefüllt. In einen Luftballon werden 5-6 Glaskugeln gegeben. Danach füllt man den Luftballon mit wasser. Die überschüssige Luft wird herausgedrückt und der Ballon zugeknotet. Nun legt man den verschossenen Ballon in das mit Wasser gefüllte Becherglas.

Anschließend wird etwas Kochsalz im Wasser aufgelöst.

Viel Spaß beim Ausprobieren ... wünscht euch NINA + LINDA + ELENA (: (: (:

Fliegende Büroklammer

Für diesen Versuch braucht man: Eine Büroklammer

                               einen Streifen Klebeband
                               einen Faden
                               einen Magneten

Man befestigt an einem Tisch mit dem Klebeband den Faden und an der Spitze die Klammer. Dannach hebt man den Magneten über die Büroklammer und sie schwebt!!!!



Viel Glück beim Nachmachen!!!!!!!!!!!!!


Gebogenes Wasser

  • Material:
            *Einen Kugelschreiber
            *Wolle
            *Fließendes Wasser

So gehts: Du musst den Wasserhahn ganz dünn aufdrehen, und den Kugelschreiber an Wolle reiben. Dann schnell neben das Wasser halten und eigentlich sollte sich der Wasserstrahl biegen.

good luck!!!

Siehe auch