Netzwerk Wikis in Schule und Hochschule

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Ziele des Netzwerks

Das Netzwerk "Wikis in Schule und Hochschule" versteht sich als eine offene Plattform für den Austausch von Erfahrungen und Konzepten in Bezug auf den Einsatz von Wikis in Lehr-/Lernkontexten. Auf diesen Seiten dokumentieren wir Projekte und Erfahrungen zur Nutzung von Wikis im Unterricht und in der Hochschuldidaktik, sammeln interessante Ressourcen zum Thema (Publikationen, Veranstaltungen, Tutorials etc.) und halten uns wechselseitig über unsere diesbezüglichen Aktivitäten und Interessen auf dem Laufenden.

  • Zur Dokumentation von Wiki-Projekten in der Schule kann die bereits existierende ZUM-Wiki-Seite "Wikis in der Schule" ausgebaut und ergänzt werden. Auch Restrukturierungen sind, wo erforderlich, willkommen!
  • Für die Dokumentation von Wiki-Projekten aus der Hochschuldidaktik wurde eine Seite "Wikis in der Hochschule" angelegt.

Mitwirken kann jeder!

Die Beteiligung am Netzwerk und der weitere Ausbau dieser Seiten ist nicht auf einen festen Personenkreis beschränkt. Zur Beteiligung ermuntern möchten wir vielmehr jede/n, der/die über eigene Erfahrungen mit Wikis in Schule und Hochschule verfügt. Fügen Sie bei Interesse einfach unter "Beteiligte" einen Link auf Ihre ZUM-Wiki-Benutzerseite hinzu, um zu zeigen, dass Sie da sind.

Falls Sie noch keine eigene Benutzerseite im ZUM-Wiki haben, können Sie sich hier mit wenigen Mausklicks registrieren. Eine Registrierung im ZUM-Wiki bildet die Voraussetzung, um Seiten bearbeiten zu können.

Aktivitäten des Netzwerks

Das Netzwerk konstituierte sich im Rahmen eines ersten Workshops zum Thema "Wiki-Hypertexte in Lehr-/Lernkontexten", der am 1./2. April 2011 an der TU Dortmund stattfand. Es wird angestrebt, in loser Folge weitere Veranstaltungen stattfinden zu lassen. Verschiedene Formate sind hier denkbar - wichtig ist allen Beteiligten aber insbesondere der lebendige Austausch über praktische Erfahrungen mit der Nutzung von Wikis in Schule und Hochschule.

Anregungen aller Art für weitere Aktivitäten sind willkommen!

Buchpublikation zum Thema (Neuerscheinung Juni 2012)

Aus dem Workshop in Dortmund ist eine Buchpublikation hervorgegangen, die Praxisbeispiele, Erfahrungen und Herausforderungen beim Einsatz von Wikis in Lehr-/Lernkontexten dokumentiert:

Michael Beißwenger, Nadine Anskeit & Angelika Storrer (Hrsg., 2012): Wikis in Schule und Hochschule. Boizenburg: Verlag Werner Hülsbusch (Reihe "E-Learning").
Die Autorinnen und Autoren: Andrea Schellmann, B. Odile Endres, Bastian Pelka, Benedikt Kroll, Claudia Bremer, Claudus Terkowsky, Ewald Mittelstädt, Karl-Otto Kirst, Klaus Himpsl-Gutermann, Lisa Schüler, Maria Eirich, Martin Kirchner, Michael Beißwenger, Nadine Anskeit, Petra Ilyes, Stefan Schnabl, Angelika Storrer (11 Beiträge)

Tipps, Ideen & Anregungen

  • Der Workshop in Dortmund wie auch die demnächst erscheinende Buchpublikation haben viele interessante Anknüpfungspunkte für weiteren Austausch, für Kooperationen, neue Projekte und gemeinsame Aktivitäten generiert (siehe auch Tagungsbericht (PDF, extern)). Es bestand seitens der Teilnehmenden des Workshops großes Interesse an einer Folgetagung. Gibt es Anregungen, Ideen, Vorschläge für die Ausrichtung (und den "Austragungsort") einer Folgeveranstaltung? -- Beisswenger 09:27, 24. Mai 2012 (CEST)

Beteiligte im Netzwerk

Wer? Wo?
Nadine Anskeit TU Dortmund
Arno Bangert TU Dortmund
Michael Beißwenger TU Dortmund
Benjamin Blum Adolf-Reichwein-Realschule Witten
Kathrin Braungardt Ruhr-Universität Bochum
Klaus Dautel Hölderlin-Gymnasium Nürtingen
Maria Eirich Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt
Odile Endres Uni Greifswald
Nicolai Erbs TU Darmstadt, Ubiquitous Knowledge Processing Lab
Gabriele Gippner IQB Berlin
Michael Hielscher Pädagogische Hochschule Bern
Klaus Himpsl-Gutermann Donau-Universität Krems
Michael Jordan Universität Augsburg
Karl Kirst Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V.
Anja Krieg TU Dortmund
Kirstin Petzold FernUniversität in Hagen
Max Ruppert TU Dortmund, Institut für Journalistik
Florentina Sauerbach FernUniversität Hagen
Andrea Schellmann Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt
Christine Schulmann FernUni Hagen
Lisa Schüler Justus-Liebig-Universität Gießen
Christian Spannagel Pädaogische Hochschule Heidelberg
Angelika Storrer TU Dortmund
Frederic Matthé Universität Potsdam