Modul 2 Informatik Themenübersicht

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Informationen über die Modul-2-Prüfung

Mündliche Prüfung über die Inhalte der Veranstaltungen:

  • Didaktik der ITG (W-Inf 2.01)
  • Didaktik der Informatik (W-Inf 2.02)
  • Digitale Medien und ihr Einsatz zum Lernen und Lehren 1 (W-Inf 2.03)

In der mündlichen Prüfung erhalten Sie zunächst die Gelegenheit, Ihr Projekt aus der Veranstaltung W-Inf 2.03 vorzustellen. Anschließend werden die Inhalte der oben aufgeführten Veranstaltungen geprüft. Die Dauer der mündlichen Prüfung beträgt 30 Minuten.

Zu den Veranstaltungen Didaktik der ITG und Didaktik der Informatik geben Sie jeweils drei Schwerpunktthemen an. Bitte sprechen Sie die Schwerpunktthemen rechtzeitig mit Ihren Prüfern ab. Reichen Sie hierfür die Liste der Schwerpunkte inkl. Literaturangaben ein.

Im Folgenden finden Sie ein paar Beispiele für Schwerpunktthemen, an denen Sie sich orientieren können. Sie können natürlich auch andere Themen wählen (Ihre "Lieblingsthemen"). Ihre Themen und die Literatur, die Sie vorschlagen, sollten in etwa den Charakter der unten angeführten Beispiele haben. Wenn Sie selbst die Literatur zu Ihren Themen nicht parat haben, dann können Ihnen Ihre Dozenten sicher Tipps geben.

Darüber hinaus gilt:

  • Befassen Sie sich mit Ihren Schwerpunktthemen in der Breite und in der Tiefe, d.h. stöbern Sie auch im Web, suchen Sie aktiv nach anderen interessanten Quellen usw. Werden Sie Experte in Ihrem Schwerpunktthema!
  • Haben Sie immer konkrete Beispiele für den ITG- bzw. Informatikunterricht parat!
  • Arbeiten Sie Ihre Themen - wenn möglich - auch praktisch durch. Beispiel: Lesen Sie nicht nur über Tabellenkalkulation, sondern probieren Sie aus und versuchen Sie, die Beispiele umzusetzen! Denken Sie sich weitere Beispiele aus!
  • Lassen Sie bei Wiki-Seiten, die von Studierenden erstellt wurden, natürlich besondere Vorsicht walten. Und Sie dürfen selbstverständlich während Ihrer Vorbereitung selbst die entsprechenden Wiki-Seiten überarbeiten und weiterentwickeln!

Beispielthemen zu Didaktik der ITG (Spannagel)

Dies sind Beispielthemen für die Veranstaltung von Christian Spannagel. Falls Sie die Veranstaltung bei einem anderen Dozenten besucht haben, dann sprechen Sie bitte die Themen mit diesem ab.

Internetrecherche und WebQuests

Tabellenkalkulation

  • Gieding, M. & Vogel, M. (2012). Tabellenkalkulation - einsteigen bitte! Praxis der Mathematik in der Schule, 54(43), 2-9.
  • Gieding, M. & Graichen, M. (2012). Lernende an elementare Prinzipien der Tabellenkalkulation heranführen. Praxis der Mathematik in der Schule, 54(43), 14-16.
  • mathematik lehren Heft 137 (August 2006): Mit Tabellen kalkulieren

10-Finger-Schreiben

Beispielthemen zu Didaktik der Informatik (Spannagel)

Dies sind Beispielthemen für die Veranstaltung von Christian Spannagel. Falls Sie die Veranstaltung bei einem anderen Dozenten besucht haben, dann sprechen Sie bitte die Themen mit diesem ab.

Zentrale Inhalte und Prozesse der Infomatik

Was ist guter Informatikunterricht?

(Bei den folgenden Texten handelt es sich um allgemeine Texte, die auf Informatikunterricht zu übertragen sind.)

  • Meyer, H. (2004). Was ist guter Unterricht? Berlin: Cornelsen Scriptor.
  • Meyer, H. (2004). Merkmale guten Unterrichts Zusammenfassung.
  • Helmke, A. (2006). Was wissen wir über guten Unterricht. Pädagogik 2/06,42-45.
  • Terhart, E. (2011). Hat John Hattie tatsächlich den Heiligen Gral der Schul- und Unterrichtsforschung gefunden? Eine Auseinandersetzung mit Visible Learning. In: E. Keiner et al. (Hrsg.), Metamorphosen der Bildung. Historie - Empirie - Theorie. Festschrift für Heinz-Erlmar Tenorth (S. 277-292). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Wiki-Skript

Unterrichtseinstiege

(Bei den folgenden Texten handelt es sich um allgemeine Texte, die auf Informatikunterricht zu übertragen sind.)

  • Greving, J. & Paradies, L. (2011). Unterrichts-Einstiege (8., überarbeitete Auflage). Berlin: Cornelsen Scriptor.
  • Meyer, H. (1994). Unterrichtsmethoden II. Praxisband (6. Auflage). Berlin: Cornelsen Scriptor.
  • Thömmes, A. (2005). Produktive Unterrichtseinstiege. 100 motivierende Methoden für die Sekundarstufen. Mülheim an der Ruhr: Verlag an der Ruhr.
  • Wiki-Skript

Projektarbeit im Informatikunterricht

  • Frey, K. (1983): Die sieben Komponenten der Projektmethode - mit Beispielen aus dem Schulfach Informatik. LOGIN 3. Heft 2 (1983) S.16-19
  • Hartmann, W.,Näf, M. & Reichert, R. (2006). Informatikunterricht planen und durchführen. Berlin, Heidelberg: Springer. S. 99–105
  • Humbert, L. (2005). Didaktik der Informatik (2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2006). Wiesbaden: Teubner. S. 76–77
  • Schubert, S. & Schwill, A. (2004). Didaktik der Informatik (2. Auflage 2011). Heidelberg: Spektrum Akademischer Verlag. S. 308–332
  • Themenheft „Projektunterricht“ der Zeitschrift LOGIN. Heft 5/6 (1992) S. 10–37
    • Ambros, W. (1992): Das Informatikprojekt als fachtypische Arbeitsmethode
    • Koerber, B. (1992): Management von Projekten im Unterricht
    • Lehmann, E. (1992): Leistungsbewertung bei Projektarbeit
  • Wiki-Skript zu Software-Projekten