Didaktik der ITG

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Konstruktion von Aufgabenblättern

Zehn-Finger-Schreiben

Internetrecherche und WebQuest

Standardanwendungen

Videos im Unterricht (WS 14/15)

Wikis in der Schule

Open Educational Resources

Einführung in Programmierkonzepte

Objektorientierung

Selbstlerneinheiten

Ihre Selbstlerneinheiten:

Bewertung der Selbstlerneinheiten

Das folgende Evaluationsschema gibt eine grobe Richtung für die Bewertung der Selbstlerneinheiten an. Die Zahlen in Klammern deuten dabei Notentendenzen an. Wird in einer Kategorie die Grundstufe nicht erreicht, ist dies mit der Note 5 vergleichbar. Die vier Bereiche werden anschließend gemittelt.

Bitte beachte bei der Verwendung von Medien unbedingt das Urheberrecht! Erstelle sie am besten selbst, oder verwende nur solche, deren Lizenz die Verwendung in diesem Kontext erlaubt.

Abgabeschluss ist der 1. April 2015

  Grundstufe (4) Fortgeschritten (2-3) Experte (1)
Inhalt Einfache Inhalte wurden korrekt umgesetzt. Komplexe Inhalte wurden korrekt umgesetzt. Komplexe Inhalte wurden korrekt, umfassend und detailliert umgesetzt.
Didaktische Strukturierung Lernziele werden genannt und bei der Umsetzung entsprechend berücksichtigt. Lernziele werden genannt (kompetenzorientiert) und bei der Umsetzung entsprechend berücksichtigt. Die Einheit ist didaktisch gut strukturiert (z.B. aufbauender Schwierigkeitsgrad oder "vom Konkreten zum Abstrakten"). Lernziele werden genannt (kompetenzorientiert) und bei der Umsetzung 1:1 berücksichtigt. Die Einheit ist didaktisch hervorragend strukturiert (z.B. aufbauender Schwierigkeitsgrad oder "vom Konkreten zum Abstrakten"). Es werden Maßnahmen zur Differenzierung ergriffen.
Verständlichkeit Die Inhalte werden leicht verständlich dargestellt. Die Inhalte werden leicht verständlich dargestellt. Die Beschäftigung mit den Inhalten wird zielgruppenadäquat motiviert (z.B. durch Alltagsprobleme). Die Inhalte werden leicht verständlich dargestellt. Die Beschäftigung mit den Inhalten wird zielgruppenadäquat motiviert (z.B. durch Alltagsprobleme). Es werden anschauliche Beispiele zur Erleichterung des Verständnisses verwendet.
Mediale Umsetzung Der Text ist sprachlich korrekt. Der Text ist sprachlich korrekt und stilistisch angemessen. Zusätzlich werden anschauliche Fotos, Grafiken und Videos passend eingesetzt. Der Text ist sprachlich korrekt und stilistisch angemessen. Zusätzlich werden anschauliche Fotos, Grafiken und Videos passend eingesetzt. Es werden außerdem interaktive Materialien wie Quizaufgaben angeboten.