Schmalblättriges Speerblatt (Anubias barteri var. angustifolia)

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ver101011ena Schmalbl. Speerblatt.jpg
Klasse Einkeimblättrige (Liliopsida)
Ordnung Froschlöffelartige (Alismatales)
Familie Aronstabgewächse (Araceae)
Gattung Speerblatt (Anubias)
Pflanzentyp Aufsitzerpflanze; Solitär- und Gruppenpflanze
Temperatur 20-30°C
pH-Werttoleranz 5,5-8 (leicht sauer bis leicht alkalisch)
Lichtbedarf schattig bis sonnig (sehr gering bis hoch)
Wachstum langsam
Wasserhärte sehr weich bis hart


Beschreibung

Das Schmalblättrige Speerblatt (auch: Anubias afzelli) ist in Westafrika in schnell fließenden Gewässern zu finden. Die Standorte können sowohl schattig, als auch sonnig sein. Je höher die Lichtzufuhr, desto größer und kräftiger werden die langen schmalen Blätter. Sie besitzen eine lanzettähnliche Form und sind hell- bis dunkelgrün gefärbt.

Das Schmalblättrige Speerblatt erreicht eine Höhe von bis zu 35 cm und eine Breite von 10-15 cm. Da die Pflanze Rhizome (Wurzelsystem aus Sprossachsen) bildet, kann sie ebenfalls auf Wurzeln und Steinen angebracht werden und gilt als Aufsitzerpflanze. Im Aquarium sollte sie im vorderen Bereich positioniert werden. Da sie für pflanzenfressende Fische ungenießbar ist, ist sie vor allem für Becken mit herbivoren (pflanzenfressenden) Fischen geeignet.

Sie vermehrt sich über die Teilung des Rhizoms oder über die Seitensprossen des Rhizoms. Das Rhizom ist ein Sprossachsensystem, in dem Nährstoffe gespeichert werden. Die Blätter gehen nach oben ab, die Wurzeln nach unten.


Literatur

  • Jacobsen, Niels (1979): Aquarienpflanzen. München: BLV; S. 136-137
  • Kasselmann, Christel (22009): Taschenatlas Aquarienpflanzen. Stuttgart: Eugen Ulmer; S. 12


weiterführende Links