Reise nach Jerusalem

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
Unterrichtsmethoden
Auf dieser Seite geht es um Unterrichtsmethoden bzw. Arbeitstechniken im Unterricht.

Das bekannte Spiel Reise nach Jerusalem lässt sich auf verschiedene Arten abwandeln und ist so vielfältig im Unterricht einsetzbar:

Obstsalat oder Obstgarten

Obstsalat, auch unter dem Namen Obstgarten bekannt, ist eine Variante des oben beschriebenen Spieles. Möglichst viele Teilnehmer sitzen im Kreis auf Stühlen. Jeder Mitspieler erhält den Namen einer Frucht, wobei zu beachten ist, dass es insgesamt höchstens 5 verschiedene Früchte sind. Der Spieler in der Mitte, der keinen Platz mehr hat, da es eine Sitzgelegenheit weniger als Teilnehmer gibt, bereitet nun den Obstsalat zu, indem er angibt, welche Zutaten er bevorzugt. So sagt er zum Beispiel: Ich mache einen Obstsalat aus Äpfeln und Birnen und Trauben. Nun müssen alle die genannten Obstsorten die Plätze tauschen, wobei der Zubereiter sich schnell einen Stuhl suchen muss. Wer übrig bleibt, darf nun seinerseits Obstsalat machen. Damit nicht absichtlich kein Platz gefunden wird, kann man als Regel einführen, dass, wer 3 mal in der Mitte war, als faules Obst ausscheidet. Natürlich gibt es dann auch einen Stuhl weniger.


W-Logo.gif Reise nach Jerusalem, Wikipedia – Die freie Enzyklopädie, 12.06.2006 - Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Siehe die Nutzungsbedingungen für Einzelheiten. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Folgende Varianten sind denkbar: Der Teilnehmer ohne Sitzplatz steht in der Mitte und sagt beispielsweise: "Alle, die Schmuck tragen, aufstehen". Während die Schmuckträger sich einen neuen Platz suchen müssen, versucht der Ansager ebenfalls, sich wieder zu setzen. Wer keinen Platz ergattert hat, ist neuer Ansager und nennt ein neues Unterscheidungsmerkmal.

Man kann die Regeln auch während des Spiels ändern, beispielsweise muss derjenige ohne Platz zum Kennenlernen etwas Persönliches über sich mitteilen. Man kann Witze erzählen lassen oder auch eine Geschichte erfinden und jeweils weitererzählen lassen. Das Spiel ist auch gut im Fremdsprachenunterricht einsetzbar.