ZUM-Unterrichten - Logo.png
Viele Inhalte sind umgezogen ins neue ZUM-Unterrichten.

Rotansh-Stolperstein

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Max Sommerfeld

Max Sommerfeld wurde am 12.12.1897 in Salzwedel geboren (Sachsen-Anhalt). Im Sommer 1942 wurde er vom KZ Fuhlsbüttel nach Mauthausen deportiert sein Todesdatum ist 15.8.1942. Seine letzte Adresse war die Kieler Straße 594, in Eidelstedt (Eimsbüttel).

Likeabratwurst Max Sommerfeld.jpg Grabplatte Jüdischer Friedhof Ohlsdorf.

Er war das zweite von vier Kindern. Am 31. Dezember 1932 heiratete er die Nichtjüdin Frieda Glau (1896–1950).