Schulnoten

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
(Weitergeleitet von Schulnote)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Diese Seite befasst sich mit Noten als Bewertungsmaßstab. Zum gleichnamigen Begriff in der Musik siehe Noten in der Musik.

Schulnoten, ausgedrückt in Notenstufen, ermöglichen eine vergleichende Bewertung von Schülerleistungen.

Inhaltsverzeichnis

Schulnoten in Deutschland

Notenstufen

Es gibt sechs Notenstufen:

Noten in Ziffern Notenstufen Kriterien[1]
1 sehr gut Die Note "sehr gut" soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen im besonderen Maße entspricht.
2 gut Die Note "gut" soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen voll entspricht.
3 befriedigend Die Note "befriedigend" soll erteilt werden, wenn die Leistung im Allgemeinen den Anforderungen entspricht.
4 ausreichend Die Note "ausreichend" soll erteilt werden, wenn die Leistung zwar Mängel aufweist, aber im Ganzen den Anforderungen noch entspricht.
5 mangelhaft Die Note "mangelhaft" soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen nicht entspricht, jedoch erkennen lässt, dass die notwendigen Grundkenntnisse vorhanden sind und die Mängel in absehbarer Zeit behoben werden können.
6 ungenügend Die Note "ungenügend" soll erteilt werden, wenn die Leistung den Anforderungen nicht entspricht und selbst die Grundkenntnisse so lückenhaft sind, dass die Mängel in absehbarer Zeit nicht behoben werden können.

Noten und Punkte

In der gymnasialen Oberstufe werden Noten in der Qualifikationsphase, also in den Jahrgängen 12 und 13, in Punkten statt in Noten ausgedrückt (zumindest ist dies so in NRW). Wie Schulnoten (mit Angaben zur Tendenz) Noten-Punkte einander entsprechen, ist der folgenden Tabelle zu entnehmen:

Punkte 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Noten 6 5- 5 5+ 4- 4 4+ 3- 3 3+ 2- 2 2+ 1- 1 1+

In Rheinland-Pfalz gelten auch in der Oberstufe Zensurennoten. Um einen Vergleich mit anderen Bundesländern zu gewährleisten, werden Zeugnisnoten aber in Notenpunkten angegeben.

Noten, Notenpunkte und Bewertungspunkte

In der Sekundarstufe I

Umrechnung von Bewertungspunkten in Noten nach den Vorgaben für die Zentralen Prüfungen (zumindest im Fach Deutsch in NRW):

Punkteverteilung laut Vorgaben für die Zentrale Prüfung am Ende des 10. Jahrgangs in NRW
erreichte Punktzahl
in %
Notenstufe
87 - 100 sehr gut
73 - 86 gut
59 - 72 befriedigend
45 - 58 ausreichend
18 - 44 mangelhaft
0 - 17 ungenügend
Umrechnung dieser Vorgaben in Teilnoten
Noten 6 5- 5 5+ 4- 4 4+ 3- 3 3+ 2- 2 2+ 1- 1 1+
Noten 6 5,3 5 4,7 4,3 4 3,7 3,3 3 2,7 2,3 2 1,7 1,3 1 0,7
Bewertungspunkte 0-17 18-26 27-35 36-44 45-48 49-53 54-58 59-62 63-67 68-72 73-76 77-81 82-86 87-90 91-95 96-100

Diese Tabelle stellt keine verbindlichen Vorgaben dar.

In der Oberstufe

Beispiel: In den Klausuren zum Zentralabitur (zumindest in NRW) werden Bewertungspunkte vergeben. Und es ist vorgegeben, ab wie vielen Bewertungspunkten welche Notenstufe zu vergeben ist. Somit kann, wenn man von insgesamt 100 Bewertungspunkten ausgeht, folgende einfach zu handhabende Tabelle bei der Notengebung nach der Korrektur verwendet werden:

Punkte 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Note 6 5- 5 5+ 4- 4 4+ 3- 3 3+ 2- 2 2+ 1- 1 1+
Bewertungspunkte 0-19 20-26 27-32 33-38 39-44 45-49 50-54 55-59 60-64 65-69 70-74 75-79 80-84 85-89 90-94 95-100

Diese Tabelle ist ein Beispiel und stellt keine verbindlichen Vorgaben dar.

45 Bewertungspunkte

45 Bewertungspunkte gelten in NRW sowohl in den Zentralen Prüfungen (ZP) im Fach Deutsch am Ende des 10. Schuljahres als auch im Zentralabitur als Voraussetzung für die Bewertung einer Schülerleistung als „ausreichend“, also ganz einheitlich könnte man meinen.

Allerdings meint dies konkret:

  • Mit 45 Bewertungspunkten erreicht ein Schüler in der 10. Klasse in NRW das untere Ende des Notenbereichs „ausreichend“, also eine „4-“.
  • Mit 45 Bewertungspunkten erreicht ein Schüler im Abitur in NRW (zumindest in den Fächern Deutsch und Geschichte) die Bewertung „ausreichend“, also „5 Punkte“ bzw. die glatte Note „4“; eine „4-“ gibt es schon mit 39 Punkten.
Fazit
Das formale Anforderungsniveau im Zentralabitur scheint in NRW niedriger zu sein als am Ende des 10. Schuljahres.
Versuch einer Erklärung
Der einzige vernünftige Grund, der diesen Unterschied erklären könnte, ist vermutlich die Tatsache, dass in der Oberstufe am Ende eines Schulhalbjahres nicht nur eine „ungenügende“ oder mangelhafte Leistung (also 0, 1, 2, oder 3 Punkte), sondern auch 4 Punkte, also eine „4-“ ein so genanntes „Defizit“ bedeuten.

Schulnoten in Österreich

Es gibt fünf Notenstufen:

Noten in Ziffern Notenstufen Kriterien[2]
1 Sehr gut Mit "Sehr gut" sind Leistungen zu beurteilen, mit denen der Schüler die nach Maßgabe des Lehrplanes gestellten Anforderungen in der Erfassung und in der Anwendung des Lehrstoffes sowie in der Durchführung der Aufgaben in weit über das Wesentliche hinausgehendem Ausmaß erfüllt und, wo dies möglich ist, deutliche Eigenständigkeit beziehungsweise die Fähigkeit zur selbständigen Anwendung seines Wissens und Könnens auf für ihn neuartige Aufgaben zeigt.
2 Gut Mit "Gut" sind Leistungen zu beurteilen, mit denen der Schüler die nach Maßgabe des Lehrplanes gestellten Anforderungen in der Erfassung und in der Anwendung des Lehrstoffes sowie in der Durchführung der Aufgaben in über das Wesentliche hinausgehendem Ausmaß erfüllt und, wo dies möglich ist, merkliche Ansätze zur Eigenständigkeit beziehungsweise bei entsprechender Anleitung die Fähigkeit zur Anwendung seines Wissens und Könnens auf für ihn neuartige Aufgaben zeigt.
3 Befriedigend Mit "Befriedigend" sind Leistungen zu beurteilen, mit denen der Schüler die nach Maßgabe des Lehrplanes gestellten Anforderungen in der Erfassung und in der Anwendung des Lehrstoffes sowie in der Durchführung der Aufgaben in den wesentlichen Bereichen zur Gänze erfüllt; dabei werden Mängel in der Durchführung durch merkliche Ansätze zur Eigenständigkeit ausgeglichen.
4 Genügend Mit "Genügend" sind Leistungen zu beurteilen, mit denen der Schüler die nach Maßgabe des Lehrplanes gestellten Anforderungen in der Erfassung und in der Anwendung des Lehrstoffes sowie in der Durchführung der Aufgaben in den wesentlichen Bereichen überwiegend erfüllt.
5 Nicht genügend Mit "Nicht genügend" sind Leistungen zu beurteilen, mit denen der Schüler nicht einmal alle Erfordernisse für die Beurteilung mit ,,Genügend (Abs. 5) erfüllt.

Schulnoten in der Schweiz

...


Nachteile von Schulnoten

Der Lehrer wird von manchen Schülern als Bedrohung wahrgenommen.

Berechnung der Schulnote mit OOo Calc

Zunächst wird die erreichte Punktzahl mit der Gesamtpunktzahl in Beziehung gesetzt: 100 / Gesamtpunktzahl * ErreichtePunktzahl

Anschließend kann man mit dem Wert (0 bis 100) weiterarbeiten. Die Formel lautet (bei mir):

=WENN(I2<21;6;WENN(I2<25;"5-";WENN(I2<37;5;WENN(I2<41;"5+";WENN(I2<45;"4-";WENN(I2<52;4;WENN(I2<56;"4+";WENN(I2<59;"3-";WENN(I2<67;3;WENN(I2<71;"3+";WENN(I2<74;"2-";WENN(I2<82;2;WENN(I2<86;"2+";WENN(I2<90;"1-";WENN(I2<97;1;"1+")))))))))))))))

Ich versuche die Formel bei Gelegenheit anzupassen bzw. eine fertige Calc-Datei hochzuladen. --Michael Reschke 21:31, 7. Mär. 2009 (UTC)

Quellen

  1. Die Kriterien für die Bewertung der Schülerleistungen sind zitiert nach Schulgesetz NRW, § 48.
  2. Die Kriterien für die Bewertung der Schülerleistungen sind zitiert nach Schulunterrichtsgesetzes, §§ 18, 20, 21 und 23 des Schulunterrichtsgesetzes, BGBl. Nr. 139/1974.

Weblinks

SchulnoteWikipedia-logo.png

Siehe auch