Stefan Zweig

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefan Zweig (* 28. 11.1881 in Wien; † 23. Februar 1942 in Petrópolis, Brasilien) war ein österreichischer Schriftsteller, der als einer der wenigen dem Ersten Weltkrieg gegenüber sehr kritisch gegenüberstand und als Jude schon lange vor dem Zweiten Weltkrieg in die Emigration ging, sie aber nicht überlebte.

Werke

Die folgende Liste der Werke von Stefan Zweig ist höchstwahrscheinlich unvollständig und nennt vor allem Titel, zu denen es Seiten hier im ZUM-Wiki gibt. - Auf diesen Seiten zu einzelnen Werken geht es mehr um Ideen für den Unterricht als um bibliographisches Wissen zu diesem Werk.

"Zweigs Blickwinkel auf die psychologischen Veränderungen[1] und die feinfühligen Schilderungen von Edgars Schritten in die Welt der Erwachsenen zwischen Traum und Realität waren damals, vor fast einem Jahrhundert, neu. Er traf die Zeitströmung, wie sie damals im Wien seiner Zeitgenossen Sigmund Freud und Arthur Schnitzler herrschte.[2]" (Brennendes GeheimnisWikipedia-logo.png)
Novelle, in der eine Frau einen Spieler von seiner Leidenschaft zu befreien sucht
Diese historischen Miniaturen sind stark auf Spannung und dramatische Stimmungswechsel hin stilisiert und sehr geeignet, Einfühlung in historische Geschehnisse zu ermöglichen.
Hier schildert Zweig den gescheiterten Versuch des Erasmus, eine Reform der Kirche zu erreichen, ohne dass es zur Glaubensspaltung kommt. - Dahinter steht Zweigs persönliche Erfahrung des Auseinanderbrechens Europas im Ersten Weltkrieg und seine Sorge vor einer Zunahme des Fanatismus in Italien und Deutschland.
In seiner Autobiographie berichtet Zweig über
  • das späte 19. Jahrhundert, das er als als "Welt der Sicherheit" beschreibt,
  • seine Erfahrung des Zerfalls dieser Welt im Ersten Weltkrieg
  • seine Begegnungen mit Geistesgrößen aus vielen europäischen Ländern
  • seine wachsende Verzweiflung in der Emigration, wo er von England schließlich nach Brasilien flieht.

Anmerkungen

  1. Thomas Haenel: Stefan Zweig. Psychologe aus Leidenschaft. Leben und Werk aus der Sicht eines Psychiaters. Droste Verlag, 1999 ISBN 3-770-01035-3
  2. Vgl.: Lou Andreas-Salomé: Im Zwischenland. Fünf Geschichten aus dem Seelenleben halbwüchsiger Mädchen. J. G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger, Stuttgart u. Berlin 1925

Linkliste