Schüler sollten zur Nutzung von Wikipedia angehalten werden

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hier eine Sammlung von Argumenten, um sich zu der These positionieren zu können:


  • Wikipedia ist eine weit verbreitete Informationsquelle, die einen schnellen Zugriff auf Inhalte und Wissen ermöglicht.
  • Wikipedia-Artikel sind zumeist kurze und prägnante Abrisse von mitunter komplexen Themen und Sachverhalten. Dies ermöglicht es, sich in kurzer Zeit Überblickswissen zu einem gewünschten Thema zu verschaffen.
  • Um sich ein Urteil über den Gehalt einer Informationsquelle bilden zu können, muss man erst mit dieser gearbeitet haben .
  • Ein (mehr oder weniger unreflektiertes)Verbot seitens der Lehrer, Wikipedia zu nutzen, wird die Schüler nicht davon abhalten, dennoch Informationen daraus zu beziehen.


  • Aufgrund der hohen Anzahl an Autoren (oder der schnellen Anmeldung als Autor), können Fehler- falls sie erkannt worden sind - innerhalb kürzester Zeit korrigiert werden.
  • Da theoretisch jeder einen Wiki-Eintrag bearbeiten kann, können sich schnell Fehler einschleichen, daher verlieren die Einträge an Wissenschaftlichkeit.



Ein möglicher Arbeitsauftrag:

Bevor ein konkreter Arbeitsauftrag für Schüler erteilt werden kann, muss zunächst überlegt werden, was einen "guten" Wikipedia-Artikel ausmacht (siehe unten). Darauf aufbauend können Schüler Wikipedia-Artikel kritisch bewerten. Mögliche Qualitätsmerkmalte sind am Ende dieses Artikels aufgeführt.


Der mögliche Arbeitsauftrag besteht aus drei Teilen:


  1. Der Die Schüler schauen sich einen Stupidedia-Artikel (über Dresden[1]) an. Sie lesen sich den Text durch und reflektieren seinen Wahrheitsgehalt und warum dieser Artikel als Quelle ungeeignet ist.
  2. Die Schüler schauen sich denselben Artikel in Wikipedia[2] an und vergleichen beide miteinander, dabei erkennen sie wichtige Merkmale einer Quelle (Verweise, Fußnoten, Struktur u.m.)
  3. Die Schüler bekommen einen oder mehrere Textausschnitte aus Aristoteles' Nikomachischen Ethik (oder es gibt mehrere Textausschnitte von verschiedenen Autoren und die Schüler arbeiten in Gruppen) und vergleichen den Inhalt mit dem auf dem dazugehörigen Wikipedia-Eintrag. Dabei vermerken sie sich, ob der Eintrag vertauenswürdig und wissenschaftlich korrekt ist. Falls Fehler erkannt werden, dürfen die Schüler sie korrigieren (wenn sie sich vorher anmelden). Im Klassenverband wird dann das Arbeitsergebnis reflektiert.


Der Arbeitsauftrag wird nun für die Schüler ausformuliert:

  1. Lest Euch den Eintrag von Dresden[3] auf Stupidedia durch! Was fällt euch auf? Würdet ihr diese Quelle als Grundlage für einen Vortrag verwenden? Begründe deine Antwort!
  2. Lest Euch den Eintrag von Dresden[4] auf Wikipedia durch und vergleicht beide miteinander. Welche Merkmale hat der Wikipedia-Eintrag, die der von Stupipedia nicht hat? Listet Merkmale einer guten Quelle auf!
  3. Lest euch die Texte von Aristoteles durch und sucht die dazu passenden Einträge in Wikipedia. Stimmen die Aussagen des Eintrags mit denen auf der Wikipedia-Seite überein? Würdet ihr diese Quelle für einen Vortrag verwenden? Begründe deine Antwort!

Anmerkung: Falls ihr Fehler oder fehlende Quellverweise auf der Wikipedia-Seite entdeckt, dürft ihr sie korrigieren.


Beispiele für Qualitätsmerkmale von Wikipedia-Artikeln

  • Übersichtlichkeit / Ordnung / Struktur
  • klare und unmissverständliche Ausdrucksweise
  • Verweise auf Quellen in den Fußnoten
  • Autoren, die nicht anonym arbeiten und bei Fragen kontaktiert werden können
  • Diskussionsbeiträge bei Wikipedia beachten


Anmerkung: Bitte auch die Diskussionsseite beachten!


Und hier kommt unser gemeinsamer Blogbeitrag:

Woche 5 – Schüler und Wikipedia, eine “verbotene” Liebe?! ;)


In dieser Woche stellten sich eine Vielzahl von Fragen bezüglich des Umgangs mit dem Internet als Informationsquelle im Unterricht.

Dieses vielschichtige Thema wurde in verschiedene Teile zerlegt. In kleinen Gruppen sollten sich die Teilnehmer unseres Seminars auf einen Teilaspekt konzentrieren. Meine Gruppe stürzte sich auf die These: “Wikipedia – Nichts als die Wahrheit? : Schüler sollten zur Nutzung von Wikipedia angehalten werden!”

Um Infos darüber zu sammeln, haben wir zunächst eine Seite auf Wiki-ZUM erstellt. Diese Seite findet ihr hier (Anm.: An der Stelle ein Link zu dieser Seite).

Unsere Argumente, warum Schüler zur Arbeit mit Wikipedia angehalten werden sollten waren folgende:

Auszug aus unserer Wiki-ZUM-Seite:


  • Wikipedia ist eine weit verbreitete Informationsquelle, die einen schnellen Zugriff auf Inhalte und Wissen ermöglicht.
  • Wikipedia-Artikel sind zumeist kurze und prägnante Abrisse von mitunter komplexen Themen und Sachverhalten. Dies ermöglicht es, sich in kurzer Zeit Überblickswissen zu einem gewünschten Thema zu verschaffen.
  • Um sich ein Urteil über den Gehalt einer Informationsquelle bilden zu können, muss man erst mit dieser gearbeitet haben .
  • Ein (mehr oder weniger unreflektiertes)Verbot seitens der Lehrer, Wikipedia zu nutzen, wird die Schüler nicht davon abhalten, dennoch Informationen daraus zu beziehen.
  • Aufgrund der hohen Anzahl an Autoren (oder der schnellen Anmeldung als Autor), können Fehler- falls sie erkannt worden sind – innerhalb kürzester Zeit korrigiert werden.

Ein Gegenargument ist uns dann aber auch eingefallen: Da theoretisch jeder einen Wiki-Eintrag bearbeiten kann, können sich schnell Fehler einschleichen, daher verlieren die Einträge an Wissenschaftlichkeit.

Kurzum: Es gibt einige driftige Gründe, warum sich ein Lehrer dem Umgang mit Wikipedia nicht versperren sollte. Schüler sollten durchaus zur Arbeit mit Wikipedia angehalten werden, solange dies kritisch und reflektiert geschieht. Denn nicht nur die Vorteile, sondern auch die Probleme und Gefahren der Arbeit mit und an Wikipedia sollten bekannt sein. Ist dies geschehen, bietet diese unüberschaubar große Wissenssammlung viele Möglichkeiten mit enormen Mehrwert.

Aus dieser Sammlung haben wir dann einen Arbeitsauftrag zum kritischen Umgang mit Wikipedia wie folgt erstellt:


  1. Lest Euch den Eintrag von Dresden (Link) auf Stupidedia durch! Was fällt euch auf? Würdet ihr diese Quelle als Grundlage für einen Vortrag verwenden? Begründe deine Antwort!
  2. Lest Euch den Eintrag von Dresden (Link) auf Wikipedia durch und vergleicht beide miteinander. Welche Merkmale hat der Wikipedia-Eintrag, die der von Stupidedia nicht hat? Listet Merkmale einer guten Quelle auf!
  3. Lest euch die Texte von Aristoteles durch und sucht die dazu passenden Einträge in Wikipedia. Stimmen die Aussagen des Eintrags mit denen auf der Wikipedia-Seite überein? Würdet ihr diese Quelle für einen Vortrag verwenden? Begründe deine Antwort!

Anmerkung: Falls ihr Fehler oder fehlende Quellverweise auf der Wikipedia-Seite entdeckt, dürft ihr sie korrigieren.

Der Vollständigkeit halber hier noch der Link zu Wikipedia (Link).


Carpe diem!

(Zusammenarbeit von Epickur und Tycoon1990 und Arismiles)