Wikimania 2005

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
(Weitergeleitet von Wikimania2005)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wikimania 2005 war das erste offizielle internationale Treffen der Wikipedia-Benutzer. Es fand vom 4. - 8. August 2005 in Frankfurt am Main statt.

Inhaltsverzeichnis

Der Kongress

Informationen

  • 4.–8. August: Wikimania 2005: Internationale Wikimedia-Konferenz in Frankfurt am Main

Berichte

"Der Erfinder von Wikipedia, Jimmy Wales, träumt von der schönen kostenlosen Internetwelt. Auf der Wikipedia-Konferenz in Frankfurt wird er morgen eine Liste von Angeboten vorstellen, die seiner Ansicht nach kostenlos sein werden. Zum Beispiel Lehrbücher, Lexika und Wörterbücher."

Eindrücke

Noia 64 apps kontour.png   Meinung

400 Leute aus über 50 Ländern trafen sich mehrere Tage im Haus der Jugend in Frankfurt, also einer Jugendherberge. Jugendlich war auch das Alter vieler Teilnehmer und Teilnehmerinnen, wobei Letztere zahlenmäßig klar unterrepräsentiert waren. Der äußerlich eher bescheidene Rahmen korrespondiert mit dem Anspruch und der Arbeitsweise der Wikipedianer, aber nicht mit der - sicherlich auch langfristigen - Bedeutung der ersten Wikimania.

Interessant war es, Jimmy Wales, den Gründer der Wikipedia, und Ward Cunningham, den Erfinder des Wiki-Konzepts, und zahlreiche andere Rednerinnen und Redner zu hören. Es gab Informationen über geplante weitere technische Entwicklungen in der Mediawiki-Software, Ideen für den Ausbau bestehender und die Entwicklugn neuer Projekte. Forschungsergebnisse und geplante Vorhaben wurden vorgestellt. Und natürlich gab es jeweils auch Diskussionen darüber.

Mein Gesamteindruck war, dass es ein erfolgreicher Kongress war, von dem man vermutlich im Rückblick sagen wird, dass er viele Leute zusammengebracht, einen Ideeenaustausch ermöglicht und den Anstoß für neue Projekte gegeben hat.

Für mich persönlich war auf andere Ebene äußerst bedeutsam, dass ich Achim und Hubert persönlich kennen gelernt habe. So habe ich jetzt nicht nur ein virtuelles Bild von beiden. Und wir haben uns sehr angenehm über viele Dinge und natürlich vor allem den Kongress und das ZUM-Wiki unterhalten.

Dabei waren wir uns einig in der Gesamteinschätzung, dass wir mit dem ZUM-Wiki auf einem guten Weg sind. Achim bemerkte zu Recht mehrfach, dass wir im ZUM-Wiki in der Praxis schon Vieles erreicht haben, worüber in verschiedenen Vorträgen erst nachgedacht wurde. - Wir können also mit einem gewissen Recht durchaus stolz sein auf das bisher Erreichte im ZUM-Wiki.

--Karl.Kirst 10:14, 9. Aug 2005 (CEST)


Bitte ändere den Inhalt dieses Beitrags nicht. Denn er gibt eine persönliche Meinung wieder.

Kontakte

Kennisnet Holland

kennisnet.nl, (englische Seite), Kontakt zu Jan-Bart de Vreede, j.devreede@dennisnet.org.

"Kennisnet is the internet organisation for primary, secondary and professional education in the Netherlands. The foundation was established by the education organisations in 2001. These organisations are represented on the Supervisory Board. [...] Kennisnet was set up by and for education, and therefore has an emphatically public objective. In order to meet this objective, Kennisnet creates virtual space for learning and educational processes. The added value of Kennisnet lies in its ability to offer simple and effective solutions to complex problems in education."

Eine staatliche Organisation, vergleichbar "Lehrer Online", bietet derzeit Materialien an. Ein Wiki ist geplant.

Vereinbart wurde ein Kontakt über die deutsche Abteilung des kennisnet.

Jan-Bart de Vreede wurde von mir --A.Burgermeister 11:19, 8. Aug 2005 (CEST) angeschrieben.


Wikiversity

http://www.wikiversity.de später wikisofia.de soll einen Ansatz zur Bildung vom Kindergarten bis zur Universität beinhalten.

Kontaktadresse: Patrick Danowski, (Zentral- und Landesbibliothek Berlin), danowski@zlb.de



Wikikids

http://www.wikikids.de versucht die Kids anzusprechen. Die beabsichtigte Kooperation schließt Angebote aus anderen Institutionen ein, z.B. Blinde-Kuh. Ansprechpartner könnte hier der Chef der Wikipedia Deutschland: Kurt Jansson sein.



Club of Rome

http://www.clubofrome.it beschäftigt sich mit der Bildungsentwicklung in Entwicklungsländern, wie Nigeria, Afghanistan und verwendet dabei das Telefon und einen "100 Dollar Computer".

Aus der Kurzinformation des Programms (babelfish-Übersetzung):

"Der Projektvorschlag für CORe (Club of RomeWikipedia-logo.png Education) strebt die Schaffung einer Digitalen Bibliothek an, um Verständnis der Hauptaufgaben um die Entwicklung zu fördern: Die Problematik (die Summe aller Weltprobleme) und das Resolution (wie man diese Probleme löst). Dieser Lernabschnitt erklärt die Hauptausgaben und schlägt einen Entwurf mit verschiedenen möglichen Niveaus der Zusammenarbeit vor. Idealerweise könnte Wikipedia als Informationsmaschine innerhalb CORe dienen und durch Datenbanken, Visualisierungs Programmen, Simulations Programmen integriert werden.

Mögliche Forschungspartner schließen Universitäten mit ein und denken Behälter, Verbindungen sowie Einzelpersonen, die für die Schnittstelle, die Programmierung, Infrastruktur sowie die Taxonomie, ontology und Verwandtschaftsausgaben beitragen. Wegen der Größe und der Kompliziertheit ist das Projekt auf lange Sicht angelegt. Der Vortrag liefert eine Einleitung in die Entwicklung der Ausgaben, in die Geschichte der Vereins von Rom und in die Grenzen der Wachstum-Publikation, das "Problematik", die "Resolution", Modelle einer integrierten Digitalen Bibliothek für Entwicklung (CORe)."

Kontaktadresse: Roland Burger roland.burger.wikimania2005@clubofrome.it


Visionen

Noia 64 apps kontour.png   Meinung

Seit Januar 2001 gibt es die Wikipedia, zunächst auf Englisch, seit Mai 2001 auch auf Deutsch. Die deutschsprachige Wikipeida hat mittlerweile mit mehr als 270.000 Einträgen mehr Artikel als der Brockhaus.

Wir sind mit dem ZUM-Wiki natürlich noch weit davon entfernt auch nur annähernd so groß und bedeutend zu sein. Dennoch denke ich, dass wir optimistisch für unser Projekt sein können:

  • Offensichtlich ist es normal, dass sich ein Projekt wie das unsere zunächst langsam entwickelt.
  • Ab einer gewissen "kritischen Masse" ist dann ein stark zunehmendes Wachstum wahrscheinlich.

Einer der kritischsten Punkte eines offenen Projektes ist sicherlich die Frage nach der Qualität. Ein Beitrag von Andreas Brändle auf der Wikimania legte überzeugend dar, dass viele Köche im Falle der Wikipedia nicht den Brei verderben, sondern dass die Zahl der Autoren stak mit der Qualität eines Beitrages korreliert. Wir dürfen also darauf hoffen, dass mehr Autoren letzlich auch inhaltlich ein Mehr bedeuten.

Meine Vison ist, dass wir im zweiten Jahr des ZUM-Wiki folgende Ziele erreichen:

  • Wir klären grundlegende Fragen wie Zielsetzung, Lizenzbestimmungen und Finanzierung.
  • Wir erreichen einen größeren Grad von Bekanntheit durch gezielte Information und durch Berichterstattung über das ZUM-Wiki. Das ist ein ganz wesentlicher Punkt: Denn nur, wenn wir bekannt sind, werden wir beachtet.
  • Wir gewinnen (dadurch) weitere aktive Mitarbeiter.
  • Wir suchen und ergreifen Möglichkeiten der Kooperation mit anderen Projekten (vgl. oben Kontakte).

Dies wird dazu führen, dass wir im dritten Jahr unseres Bestehens schon eine feste Größe im Bildungsbereich sein werden. Und unter Fortführung der begonnenen Arbeit und der im kommenden Jahr anzustrebenden Aktivitäten werden wir allmählich den Punkt erreichen, den auch die Wikipedia erreicht hat, nämlich uns sozusagen "von alleine" weiter zu entwickeln.

--Karl.Kirst 17:22, 9. Aug 2005 (CEST)


Bitte ändere den Inhalt dieses Beitrags nicht. Denn er gibt eine persönliche Meinung wieder.

Siehe auch