Wir ermitteln die Steighöhe von Wasser in Sand verschiedener Korngröße

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Close-up of mole.jpg

Sinn und Zweck


Mineralische Zusammensetzung

Einfache Analyseverfahren

Organische Zusammensetzung

Bodenwasser, -luft, -wärme

Bodenreaktion

Untersuchungsmethoden

Untersuchungsmaterialien

  • 3 Glasrohre von 75 cm Länge , Durchmesser 1 bis 5 cm
  • Glaswolle
  • Trichter zum Einfällen des Sandes
  • 3 Stative mit Zubehör
  • Glasschale mit Wasser
  • Sand, lufttrocken, der Korngrößen 0,4 mm, 1,0 mm und 2,0 mm

Versuchsablauf

  • a) Hänge die Glasrohe auf. Die Glasrohe sind unten mit Glaswolle zu verstopfen.
  • b) Fälle lufttrockenen Sand ein. In jedes Glasrohr eine Korngrößenart.
  • c) Versuche, die Sandkörner möglichst dicht zu lagern.
  • d) Fälle Wasser in das Glasgefäß. Die Rohrenden sollen 1 - 2 cm unter Wasser stehen.
  • e) Beobachte den Wasseranstieg nach 5, 10, 30, 60, 120 Minuten, 24 Stunden und 8 Tagen

 (Wasservorrat zwischenzeitlich ergänzen).

  gesiebter Sand derKorngrößen  0,4 - 2mm
Image25a.jpg aufsteigendes Wasser

 

Glaswolle (unten im 'Glasrohr)