Zahlenland

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Zahlenlandkonzept ist eine der führenden didaktischen Methode der frühen mathematischen Bildung innerhalb der Elementarpädagogik, Kindern Grundlagen der Mathematik nahezubringen, insbesondere den Zahlenraum von 1 bis 10. Das Zahlenland wird in sehr vielen Kindertageseinrichtungen in der BRD umgesetzt.

Die Methode wurde von Gerhard Preiß, Professor für Mathematikdidaktik PH Freiburg, Ende der 80er Jahre für den Bereich der Sonderschulen entwickelt und erprobt. Im Jahr 2002 erfolgten die ersten Erprobung mit Kindern im Alter von 4 bis 6 Jahren und die Ausarbeitung als mathematisches Frühförderprojekt unter dem Titel "Entdeckungen im Zahlenland" durch Prof. Preiß.

Bei den Entdeckungen im Zahlenland wird die abstrakte mathematische Welt als ein den Sinnen zugängliches "Zahlenland" gestaltet. Die Inhalte werden systematisch aus Wahrnehmung und Handeln aufgebaut und mit der Lebenswelt des Kindes verbunden. Kennzeichnend ist der Aufbau des Zahlbegriffs im Rahmen von drei Erfahrungs- und Handlungsfeldern: im Zahlenhaus, auf dem Zahlenweg und in den Zahlenländern.

Die Entdeckungen im Zahlenland sind gut geeignet, rechenschwachen Kindern und Jugendlichen einen neuen, erfolgreichen und erfreulichen Zugang zu den Zahlen zu ermöglichen.

In den Jahren 2009 bis 2010 wurde die Methodik von Prof. Preiß für Klasse 1 erweitert. Das Zahlenland für die Grundschule (Zahlenland 3) schlägt eine methodische Brücke zwischen dem natürlichen Lernen kleiner Kinder und dem traditionellen, am Schulbuch ausgerichteten Mathematikunterricht. Die Stundenbilder zeichnen sich durch einen ganzheitlichen Ansatz, inhaltliche Breite und methodische Vielfalt aus.

Literatur

Friedrich, G. u. Munz, H. (2006). Förderung schulischer Vorläuferfähigkeiten durch das didaktische Konzept „Komm mit ins Zahlenland“. In: Psychologie in Erziehung und Unterricht, 2006, 53 (S. 134-146).

Friedrich, G. (2006). „Neurodidaktik“ – eine neue Didaktik? Zwei Praxisberichte aus methodisch-didaktischem Neuland. In: Herrmann, U. (Hrsg.) Neurodidaktik. (S. 217 – 233). Weinheim: Beltz.

Friedrich, G., Galgóczy, V. und Schindelhauer, B. (2011). Komm mit ins Zahlenland. Eine spielerische Entdeckungsreise in die Welt der Mathematik. Überarbeitete Neuauflage Freiburg: Herder Verlag.

Preiß, Gerhard (2004). Leitfaden Zahlenland 1, Verlaufspläne für die Lerneinheiten 1 bis 10 der »Entdeckungen im Zahlenland«, ISBN 978-3-9809690-2-4. Kirchzarten: Zahlenland Prof. Preiß

Preiß, Gerhard (2004). Leitfaden Zahlenland 2, Verlaufspläne für die Lerneinheiten 11 bis 22 der »Entdeckungen im Zahlenland«. 5. Auflage 2014, ISBN 978-3-941063-10-5. Kirchzarten: Zahlenland Prof. Preiß

Preiß, Gerhard (Hrsg.) (1996). Neurodidaktik - Theoretische und praktische Beiträge. Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Freiburg: Centaurus Verl.-Ges.

Preiß, Gerhard (2009). Stundenbilder zu den Zahlenländern 1 bis 5, Kennst du mich und mein Land? Eine Erlebnisreise vom Einerland zum Fünferland, Zehn Stundenbilder für das erste Halbjahr in Klasse 1 inkl. CD-Rom, ISBN 978-3-941063-02-0. Kirchzarten: Zahlenland Prof. Preiß

Preiß, Gerhard (2010). Stundenbilder zu den Zahlenländern 6 bis 10, Kennst du mich und mein Land? Eine Erlebnisreise vom Sechserland zum Zehnerland, Zehn Stundenbilder für das zweite Halbjahr in Klasse 1 inkl. CD-Rom, ISBN 978-3-941063-03-7. Kirchzarten: Zahlenland Prof. Preiß

Linkliste

www.zahlenland.info www.zahlenlandblog.de [1]