Zirkus

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Zirkus (lat.: Kreis) ist ein Unterhaltungsunternehmen, das eine Vorstellung mit verschiedenen Darbietungen zeigt. Mittelpunkt eines jeden Zirkusses ist die Manege, ein 13,8 m im Durchmesser umfassendes Rund mit niedriger Bande. Von der Rundheit der Manege ist der Name "Zirkus" abgeleitet.

W-Logo.gif Zirkus, Wikipedia – Die freie Enzyklopädie, 08.03.2006 - Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Siehe die Nutzungsbedingungen für Einzelheiten. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Kurzinfo
Links
Diese Seite beinhaltet eine Linksammlung für den Unterricht.

Weblinks

Sarrasani war bis 1945 als Zirkus-Imperium für menschlichen Wagemut und tierische Einzigartigkeit so weltberühmt wie heute Siegfried und Roy. Der Zirkus Sarrasani mit großem steinernen Haus in der heutigen Sarrasanistraße des Dresdner Regierungsviertels wurde bei den Luftangriffen auf Dresden 1945 zerstört. 1956 erfolgte die Neugründung durch Fritz Mey-Sarrasani, den Vater des heutigen Circuschefs André Sarrasani.

W-Logo.gif Sarrasani, Wikipedia – Die freie Enzyklopädie, 08.03.2006 - Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Siehe die Nutzungsbedingungen für Einzelheiten. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Siehe auch