Schuluniform

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

[[wikipedia:de:Eine Schuluniform (auch Schul(be-)kleidung) ist eine vorgeschriebene, einheitliche Kleidung für alle Schüler eines Staates oder einer Schule.(...)In Deutschland wird das Thema immer wieder diskutiert und getestet. Einige wenige staatliche Schulen haben einheitliche Schulkleidung eingeführt. Seit 2000 die Haupt- und Realschule in Hamburg-Sinstorf, seit Frühjahr 2005 die Haupt- und Realschule Friesenheim (Baden) (HRS-Friesenheim) und ab September 2005 die staatliche Realschule (RS Haag) in Haag in Oberbayern. Schulkleidung ist nicht Schuluniform, denn die Schüler dürfen ihre Kleidung mitbestimmen und aus einer Kollektion aussuchen, was sie tragen wollen.|Schuluniform]]Wikipedia-logo.png

Argumentation

Auf Gryanzen.de finden sich u.a. folgende Argumente für und wider Schuluniformen sowie eine lange Diskussion zu dem Thema.

Pro
  1. Einheitliche Kleidung wirkt Markendruck bei Kleidung entgegen.
  2. Sie verhindert also auch, dass ein Schüler nur (oder zuerst) nach seiner Kleidung von Lehrern und Mitschülern beurteilt wird.
  3. Einheitliche Kleidung an einer Schule kann der Identifikation mit der Schule dienen (wer hätte nicht gerne eine Robe aus Hogwarts?).
  4. Das Anlegen einer speziellen Arbeitskleidung kann die Schule als Institution hervorheben, in der besondere Regeln gelten.
  5. Schuluniformen können sexy sein gut aussehen.
Contra
  1. Schuluniformen unterdrücken die Individualität und fördern den Konformismus.
  2. Sie verlagern das Problem des "Markenterrors" in andere Bereiche (z.B. Taschen).
  3. Eine Anschaffung der Uniform bedeutet eine erneute finanzielle Belastung für die Familien.

aus: http://www.textabenteuer.de/gryanz/archives/cat_eroerterungen.html , 14.05.2006

Siehe auch