Wanderjahre

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wanderjahre waren früher die Jahre, in denen die der Handwerksgeselle von Meister zu Meister herumwanderte, um von allen Neues zu lernen. Diese Phase ist bei den Handwerkern - bis auf einige Reste bei den Zimmerleuten - ausgestorben. In den letzten Jahrzehnten hat sich aber eine Phase der Lebenssinn- und Jobsuche herausgebildet, die man auf Englisch mit Odyssey years bezeichnet.

Es ist eine Phase des Hin- und Herziehens auf einer Weltreise als RucksacktouristWikipedia-logo.png oder eines berufsbedingten Stellungswechsels, wo man von seiner Firma hin und her geschickt wird oder wo man auf der Suche nach einer Vollzeitstelle viele PraktikantentätigkeitenWikipedia-logo.png, Arbeiten bei LeiharbeitsfirmenWikipedia-logo.png zur Überbrückung annehmen muss.

Goethe hat in seinem Roman Wilhelm Meisters WanderjahreWikipedia-logo.png bereits die Bedeutung der Selbst- und Berufsfindung, das heißt die BildungWikipedia-logo.png seines HeldenWikipedia-logo.png, in den Mittelpunkt gestellt.

In der Wikipedia

WanderjahreWikipedia-logo.png

Siehe auch