Die Zeit des ZUM-Wikis geht zu Ende!

01.09.2021: Das ZUM-Wiki kann nur noch gelesen werden.
Ende 2021: Das ZUM-Wiki wird gelöscht.

Mehr Infos hier.

Finanzkrise ab 2007: Unterschied zwischen den Versionen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Ergänzung)
K
Zeile 1: Zeile 1:
Die Behandlung der '''Finanzkrise 2007/2008''' als Fallbeispiel ermöglicht die Einführung folgender grundlegender Themen aus dem Bereit Geld und Geldpolitik:
+
Die Behandlung der '''Finanzkrise 2007/2008''' als Fallbeispiel ermöglicht die Einführung folgender grundlegender Themen aus dem Bereich Geld und Geldpolitik:
 
* Geld als Tauschmittel ohne eigenen Verbrauchswert
 
* Geld als Tauschmittel ohne eigenen Verbrauchswert
 
* Papiergeld, dessen Wert in der Verlässlichkeit liegt, dafür Waren zu erhalten (ursprümglich war es Gold mit der innewohnenden Fähigkeit, seinerseits als Tauschmittel zu dienen)
 
* Papiergeld, dessen Wert in der Verlässlichkeit liegt, dafür Waren zu erhalten (ursprümglich war es Gold mit der innewohnenden Fähigkeit, seinerseits als Tauschmittel zu dienen)

Version vom 11. Dezember 2008, 14:54 Uhr

Die Behandlung der Finanzkrise 2007/2008 als Fallbeispiel ermöglicht die Einführung folgender grundlegender Themen aus dem Bereich Geld und Geldpolitik:

  • Geld als Tauschmittel ohne eigenen Verbrauchswert
  • Papiergeld, dessen Wert in der Verlässlichkeit liegt, dafür Waren zu erhalten (ursprümglich war es Gold mit der innewohnenden Fähigkeit, seinerseits als Tauschmittel zu dienen)
    • Dazu die Gleichung: Geldmenge x Umlaufgeschwindigkeit = Warenmenge x Preis
  • Buchgeld, das Geldschöpfung[1] ermöglicht, weil die Bank nur einen Teil des Geldes, was bei ihr vorliegt, zur Auszahlung vorhalten muss und den Rest als Kredit ausgeben kann
  • Geldpolitik und Geldmengensteuerung über Mindestreserve bei der Bundesbank und andere Instrumente
  • Den Rückgang der Fähigkeit der Notenbanken zur Geldmengensteuerung aufgrund neuer Geldschöpfungsmöglichkeiten der Banken durch internationale Kreditrisikostreuung über Zertifikate

Darüber hinaus legt sich die Behandlung weiterer Themen nahe:

  • Spekulation
  • Währungspolitik
  • Devisen
  • Finanzderivate

Fußnoten

  1. Banken als Geldproduzenten, S.59-63

Zum Thema bei Wikipedia

Weblinks