Asyl

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Asyl bedeutet zunächst Zufluchtsort, Unterkunft (z.B. Krankenasyl), zumeist aber Schutz vor Gefahr und Verfolgung im Sinne des Asylrechts.

Schriftlich tritt ein Asyl erstmals in der jüdischen Überlieferung auf (4. Mose 35,6). Von daher fand das Asyl Eingang in christliche Vorstellungen als Asyl für Kranke, Flüchtlinge, Pilger und Wandernde allgemein, aber auch als Kirchenasyl, das sogar flüchtige Verbrecher in Anspruch nehmen konnten.

Berühmte Asylanten waren im 19. Jahrhundert unter anderen Richard Wagner und Gottfried Semper. Im 20. Jahrhundert ist die Zahl unüberschaubar.

Inhaltsverzeichnis

Aktuelles

Unterrichtsmaterial

Siehe auch

Linkliste


Historische Stichworte

epochenübergreifend
Frühgeschichte · Antike · Mittelalter · Neuzeit · Frühe Neuzeit · Reformation · Absolutismus · 18. Jh. · 19. Jh.
20. Jh. · Weimarer Republik · Faschismus, NS & 2. WK · Deutschland nach 1945 · Bundesrepublik · DDR
21. Jh.
alphabetisch · alle historischen Stichworte