20 Jahre ZUM

SchreibfertigkeitA1

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Niveau

Die Stufe A1 ist unterste Stufe des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens.

allgemein: Globalskala: elementare Sprachverwendung (Stufe A1 und A2)


Schreiben > Skalen mit direktem Bezug zum Schreiben

  • schriftliche Produktion: A1= kann einfache isolierte Wendungen und Sätze schreiben (GER,S.67)
  • allg, kreatives Schreiben (creative writing, 62), > wird nicht geprüft
  • Berichte und Aufsaetze schreiben (Reports and Essays) > keine Deskriptoren für A1+A2 ,
  • schriftliche Interaktion allgemein: Kann schriftlich Informationen zur Person erfragen oder weitergeben. (GER,S.86)
  • Korrespondenz: Kann kurze, einfache Postkarten schreiben (GER,S.86)
  • Notizen, Mitteilungen und Formulare: Kann z.B. auf einem Anmeldezettel im Hotel oder bei der Einreise Zahlen und Daten, den eigenen Namen, Nationalität, Alter, Geburtsdatum, Ankunftsdatum usw. eintragen (GER,S.87)

Schreibdidaktik

Schreibübungen

Für Lerner auf der Stufe A1 ist es kaum möglich schreibend Texte zu produzieren, da die Sprachproduktion nur einfache Sätze zulässt. Schriftliche, eher reproduzeirende Übungen sind möglich und dienen traditionell zur Festigung des Gelernten und zur Lernkontrolle. Hier ist der Unterschied formulierendes/reformulierendes Schreiben (Portmann 1991:187)zentral.

Schreibkontexte

Schreiben ist eine kulturell erworbene Fähigkeit, die mittels metasprachlicher Erklärungen und Übungen erlernt wird. Im Unterricht von DaF in den Ländern der Zielsprache sind solche metasprachlichen Erklärungen in der Zielsprache (auf Deutsch) auf der Ebene A1 kaum möglich. Im Ausland, in sprachlich homogenen Klassen können metasprachliche Erklärungen in der Muttersprache der Lerner gegeben werden.

Literatur

Portmann, Paul, R. (1991), Schreiben und Lernen, Grundlagen der fremdsprachlichen Schreibdidaktik, Tuebingen (Niemeyer)