Entkolonialisierungskonflikt in Mosambik

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Portugal 1916-1974.png

Der Entkolonialisierungskonflikt
in Mosambik


Dem vorliegenden Text liegt meine Magisterarbeit aus dem Jahr 2004 zugrunde.

Der Entkolonialisierungskonflikt in Mosambik

Inhaltsverzeichnis
I. Einleitung
II. Die Entkolonialisierung Mosambiks

1. Der portugiesische Kolonialismus in Afrika

1.1 Kolonialstaat und Kolonialpolitik
1.2 Die Restrukturierung des Kolonialsystems um 1930
1.3 Die Rolle der katholischen Kirche in Mosambik

2. Formen der Ausbeutung unter der portugiesischen Kolonialherrschaft

2.1 Der Eingeborenenstatus: Ausbeutung ohne bürgerliche Rechte
2.2 Zwangsrekrutierung, Zwangsarbeit und Export von Arbeitskräften
2.2.1 Export von Arbeitskräften
2.2.2 Zwangsarbeit auf den Plantagen

3. Die Entstehung der oppositionellen Bewegunen in Mosambik

3.1 Widerstandsbewegungen vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges
3.2 Widerstandsbewegungen nach dem Zweiten Weltkrieg
3.3 Die Formierung der FRELIMO

4. Der Entkolonialisierungskonflikt

4.1 Aufbau der antikolonialen militärischen Kräfte
4.2 Die militärische Auseinandersetzung

5. Die befreiten Gebiete

6. Die Auswirkungen des Konfliktes auf die Zivilbevölkerung

6.1 Das „Aldeamento“-Programm
6.2 Die Massaker an der Zivilbevölkerung

7. Die Entstehung der Opposition in Portugal

7.1 Die Illusion vom Kampf um ein Weltreich
7.2 Caetanos Kolonialpoliti als Fortsetzung des Salazarismus
7.3 Die Entstehung der militärischen Opposition in Portugal

8. Die Wende 1974

8.1 Der Sturz des Caetano-Regimes in Portugal
8.2 Die Unabhängigkeit Mosambiks
III. Vom Bürgerkrieg zum Friedensschluss

1. Die innenpolitische Entwicklung Mosambiks nach der Unabhängigkeit

2. Die außenpolitische Entwicklung Mosambiks nach der Unabhängigkeit

2.1 Die Beziehungen zur Sowjetunion
2.2 Die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten
2.3 Die Beziehungen zu Südafrika
2.4 Die Beziehungen zu Rhodesien

3. Die Formierung des Widerstandes gegen die Frelimo: Die RENAMO

4. Die Eskalation des Bürgerkrieges

5. Die Folgen des Krieges für die Zivilbevölkerung: Ausschreitungen, Hunger, Elend und Vertreibung

6. Die Friedensverhandlungen 1990 bis 1992 in Rom

6.1 Erste Kontakte
6.2 Die Verhandlungen in Rom
IV. Anhang
V. Literaturverzeichnis