Archiv2

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis


Frage

Warum verschieben Sie alle Sachen, die ich geschrieben habe, auf meine Seite?

LG --b.g 13:58, 26. Dez. 2009 (UTC)

Hallo Benjamin, lass uns – um eine möglichst objektive Antwort auf Deine Frage(n) zu erarbeiten - zunächst einmal gemeinsam überlegen, welche Erwartungen ein Dritter (sei es ein Schüler, sei es ein Lehrer) an das ZUM-Wiki (und die hier bereitgehaltenen Inhalte resp. Artikel) hat. - Um Dir in möglichst anschaulicher – und nachvollziehbarer – Weise meine ganz persönliche Position darzulegen, erscheint es mir hilfreich, die prinzipielle Problematik anhand eines konkreten Beispiels zu erläutern. Da trifft es sich gut, dass wir beide ein gemeinsames Hobby teilen: das (aktive) Musizieren.
Nun möchte ich Dir folgendes Bild skizzieren (Metapher): Stell Dir vor, das ZUM-Wiki sei ein öffentlich zugänglicher Konzertsaal, wo wir beide – Du und auch ich – unsere "Kunstfertigkeit" den (interessierten) Zuhörern demonstrieren dürfen. Und nun lass uns gemeinsam überlegen, was die Zuhörer denken mögen, wenn ich – beispielsweise – von einer Reihe von Werken (Kompositionen) jeweils nur die ersten 3 Takte anspiele, und das zu allem Elend nicht selbst (auf „meinem“ Musik-Instrument), sondern von einer Musik-CD, deren Qualität höchst fraglich bzw. umstritten ist. ... Glaubst Du, dass auch nur einer von den Zuhören sagen wird: „Wow, da geh ich das nächste Mal wieder hin, das war eine überzeugende Interpretation ... ein toller Vortrag, mal ganz was Neues!“ - - - Ich persönlich bin der Meinung: weniger ist manchmal mehr. Ich glaube, es wird die Zuhörer eher überzeugen (möglicherweise sogar begeistern), wenn ich nur wenige Stücke spiele, diese jedoch von Anfang bis Ende. (Vgl. z. B. dieses Video.) Was meinst Du dazu? (Wäre es nicht besser, zunächt einmal - beispielsweise - die von Dir begonnenen Artikel Querflöte, Geige und Klavier so richtig "auf Hochglanz" zu bringen?) – Herzliche Grüße:. --Sandra Burger 18:15, 26. Dez. 2009 (UTC)
Ok. Hab es zuerst nicht verstanden.
LG --b.g 21:21, 26. Dez. 2009 (UTC)

Physikexperimente der 3m

Hi, sorry, wenn ich deine Arbeit rückgängig gemacht habe. Der Grund ist, dass meine Schüler und vor allem auch ich mit den komplizierten Vorlagen nicht zurecht kommen. Und mir ist es wichig, dass die Seite einfach bleibt, damit weiteres editieren einfach bleibt. Gruß j--Uptojoe 16:56, 27. Dez. 2009 (UTC)

„Null Problemo!“, wie ALF (Video) zu sagen pflegt. - Das ist (definitiv) Dein Bereich; dort bist Du "der Chef im Ring". (Mein Edit war ohnehin nur als Anregung/Appetizer gedacht. - Ich gebe jedoch zu bedenken, dass die Einträge hier im ZUM-Wiki sozusagen auch eine Art "Visitenkarte" sind sowohl für die entsprechende Schule als auch die beteiligten/verantwortlichen Lehrkräfte .) Herzliche Grüße:. --Sandra Burger 19:03, 27. Dez. 2009 (UTC)
Guten Abend, sehe ich nicht so. Das ZUM-Wiki ist ein Wiki, das heißt es gibt nur EINE Visitenkarte aller user. Jede nicht gesperrte Seite kann von jedem verbessert werden, wenn die Vorgehensweise mit dem Hauptautor (solange seine Autorität akzeptiert ist) abgestimmt wird. Gruß j--Uptojoe 19:31, 27. Dez. 2009 (UTC)
Siehe auch: Wiki-Prinzip--Uptojoe 19:35, 27. Dez. 2009 (UTC)

Hallo Uptojoe, könntest Du bitte (evtl. unter "Auswertung" Deiner - hoffentlich! - noch vorhandenen Unterlagen) zu den einzelnen Versuchen stichpunktartig Deine didaktisch/methodische Konzeption (Stoffgebiet, Lernziele etc. pp.) darlegen? Das wäre für mich eine große Hilfe ... Vielen Dank. Liebe Grüße:. --Sandra Burger 14:35, 16. Mai 2010 (UTC)

Hallo o, Sandra Burger, oder wer immer du Rätsel noch nicht gelöst auch bist, ich hatte nie Unterlagen, war 'ne spontane Geschichte. Gruß j--Uptojoe 14:40, 16. Mai 2010 (UTC)
Wir gingen in den Computerraum, die Schüler suchten sich eigenständig Experimente aus dem Internet, sie notierten sich die besten Internetadressen im Heft und dann machten sie die Versuche in den darauffolgenden Stunden, weil sie sowas lieber tun, als etwas abschreiben zu müssen. Gruß j--Uptojoe 14:49, 16. Mai 2010 (UTC)
Nun ja ... vor knapp einem halben Jahr signalisierte ich bereits, dass ich persönlich gern auf den Inhalt der hier in Rede stehenden Kursseite zurückgreifen würde und aus diesem Grund entsprechende Informationen ganz hilfreich fände (vgl. diff). Es wäre schön, wenn Du die erbetenen Informationen zu den jeweiligen Versuchen - peu à peu - noch einpflegen würdest.
Und das - selbstverständlich (!) - nicht nur mir zuliebe ... Herzliche Grüße:. --Sandra Burger 15:03, 16. Mai 2010 (UTC)
Werde darüber nachdenken, weil DU es bist, dennoch verspreche ich nichts und vergesslich bin ich sowieso, wenn ich es mir nicht notiere... Lieben Gruß! Josef--Uptojoe 16:52, 16. Mai 2010 (UTC)
Letztendlich ist das - lediglich - eine Frage der (Selbst-) Disziplin. Besten Gruß:. --Sandra Burger 17:10, 16. Mai 2010 (UTC)
In meinen Augen hat das eher mit meinen Prioritäten zu tun. Also wirst du einsehen müssen, dass deine Beurteilung falsch ist und es keine Objektivität gibt sondern nur Sichtweisen. Gruß j--Uptojoe 17:30, 16. Mai 2010 (UTC)
Darf ich Quintessenz Deines Statements hinzufügen zu der - von Dir verfassten - Einführung in den (von Dir angelegten) Artikel Disziplin?
(Möglicherweise beklagt sich die ein oder andere Lehrperson völlig zu Unrecht über mangelnde Disziplin der Schüler: [IRONIE an] Diese Lehrpersonen werden einsehen müssen, dass das eher mit den Prioritäten der Schüler zu tun hat ... dass also die diesbezügliche Beurteilung falsch ist und es keine Objektivität gibt, sondern nur Sichtweisen. [/IRONIE aus]
Also wirklich ... ich bitte Dich! - Wie wäre es damit, den Schülern AKTIV vorzuleben, was man von ihnen einfordert?!? Schöne Grüße:. --Sandra Burger 18:03, 16. Mai 2010 (UTC)
Ich bemühe mich wirklich, meine Arbeit als Lehrer nach meinem Verständnis gut zu machen. Das kann ich mir glauben. Meine eigenen Fehler mögen den einen oder anderen Schüler beim Lernen stören (zugegeben), dafür ermöglichen sie mir mein Mittelmaß und Freude am Beruf, welcher für mich die Grundlage meiner Arbeit darstellt. Schönen Gruß j--Uptojoe 18:25, 16. Mai 2010 (UTC)

Warum sind dir die Artikel Energie und Soziale Frage so wichtig?

Gruß Morgen! Gruß j--Uptojoe 05:10, 15. Jan. 2010 (UTC)

Hallo Uptojoe, die Antwort auf Deine Frage findest Du (unter anderem) hier. Herzliche Grüße:. --Sandra Burger 04:57, 16. Jan. 2010 (UTC)
Guten Morgen, ich hatte ja nicht gefragt, warum die generell wichtig sind. :-) Gruß j--Uptojoe 05:57, 16. Jan. 2010 (UTC)
Hi Uptojoe, von zentraler Bedeutung ist der dort verwendete Begriff Verantwortung.
Welche Dimension hat dieser Begriff für Dich als Lehrperson? Liebe Grüße:. --Sandra Burger 06:54, 16. Jan. 2010 (UTC)
Hallo habe grad' nit den Nerv, um diese Frage zu beantworten. Konzentration sero. Gruß j--Uptojoe 13:15, 16. Jan. 2010 (UTC)
Ok also, ich denke, neben der Entwicklung von Verantwortungsbewußtsein ist der Freie Wille wichtig, nicht? Gruß j--Uptojoe 15:25, 16. Jan. 2010 (UTC)

Disziplin

Danke für das Durchschauen meiner Beiträge ... ich war nur leider noch nicht fertig. Vielleicht kannst du noch einmal reinschauen. Vielleicht müsste man meinen Beitrag auch an einer anderen Stelle oder mit eigener Überschrift unterbringen.

Übrigens ... die Kerze (mit dem zweiten Kommentar darunter) in deiner Benutzerseite hat mich sehr berührt. Momentan ist es bei mir noch eher anders. Ich habe das Gefühl, bei vielen das Wissen in ein leeres Gefäß mit ganz engem Hals reinzuquetschen. Zwar ist es dieses Schuljahr besser als letztes (meine Erfahrungen, die ich in Disziplin notiere, stammen von letztem Jahr), aber die Disziplinlosigkeit (=hohe Siedetemperatur) von einigen wirkt als Brandverzögerer bei anderen, so dass sie nur glimmen können.

Nach dem Wechsel in ein anderes Bundesland muss ich mich extrem umstellen ... Grüße, BirgitLachner.

Hallo Birgit, zum x-ten Mal überarbeite ich nun schon den an Dich adressierten Antwortbeitrag, weil mir diese Formulierung oder jener Gedankengang noch nicht wirklich "Diskussionsseiten-tauglich" erscheint. Wenn Du magst, lass Dich derweil doch hiervon ein wenig inspirieren. - In vielen als problematisch empfundenen Situationen hilft (fürs Erste) eine für alle pädagogischen Berufe geltende Binsenweisheit: "In der Ruhe liegt die Kraft." - Mit den besten Grüßen:. --Sandra Burger 22:50, 5. Jan. 2010 (UTC)
Servus Birgit, mich würde interessieren, wie der derzeitige "Stand der Dinge" ist. Ich könnte mir vorstellen (resp. würde mir wünschen), dass es Dir inzwischen gelungen ist (vielleicht auch aufgrund diverser hier im ZUM-Wiki abrufbarer "Handreichungen"/Anregungen), mit Deinen Schülern - idealerweise in Kooperation mit Deinen Kollegen - ein offenes Gespräch zu führen mit der Folge, dass sich die Verhältnisse mittlerweile merklich gebessert haben. Herzliche Grüße:. --Sandra Burger 08:39, 19. Mai 2010 (UTC)
Hallo Sandra ... zur Zeit drohen mir 2,5 Wochen voll mit Arbeit, da ich einige Wochen wegen Keuchhusten und seinen Folgen zu Hause war. So muss ich noch schnell zwei Oberstufen-Arbeiten vorbereiten, schreiben und korrigieren und dann die Jahresnoten machen.
Leider habe ich das Datum bei meiner Unterschrift nicht mehr dabei und müsste nachschauen, wann ich das geschrieben habe. Dieses Schuljahr ist schon mal angenehmer, da ich die eine Klasse von letztem Jahr nicht mehr habe, die problematischer war. Dessen Klassenlehrer war dann die erste Hälfte dieses Schuljahres in Elternzeit weg und der geplante Studientag zum Thema "Disziplin" (im weiteren Sinne) fiel aus, da der Referent, der das planen sollte irgendwie nicht konnte (oder so ... schon zu lange her, als das ich mich an den Grund genau erinnern könnte).
Bedingt durch die "Leidenszeit" der letzten Wochen bin ich zur eh nicht so sonderlich motiviert. Ich habe zwar bessere Kontakte zu ein paar Kollegen, speziell mit den Chemikern ist man einfach mehr zusammen, aber unabhängig von den Schülern denke ich hin und wieder daran, ob ich mich nach einer anderen Schule umschauen sollte, da mir diese große Schule irgendwie nicht so liegt. Oder vielleicht kann ich auch noch was machen, was außerhalb der Schule zu tun hat.
Im Prinzip klappt es mit den Schülern dieses Jahr ganz gut, aber dann kommt hin und wieder die wahre Motivation der Schüler raus. So führten meine Bemühungen, meinem Mathe-Grundkurs zu helfen (ihre Probleme zu finden und sie zu beheben) dazu, dass sie mir offenbarten, das es ja nur ein Grundkurs ist und sie deshalb nur das Nötigste machen würden. Sicher ist das nicht bei allen der Fall, aber diejenigen die sich an meinen Bemühungen störten (wie etwa viel selbständiges Arbeiten mit Arbeitsblättern) wollten gerne ein Gespräch mit der Vertrauenslehrerin und mir.
Nun ja ... mal schauen. Werde mich umschauen, sowohl in der Schule, um mit Kollegen "anzubändeln", mit denen ich darüber reden kann, nach den anderen Schulen in der Gegend und nach Möglichkeiten andersweitig aktiv werden zu können. Grüße, BirgitLachner 07:55, 26. Mai 2010 (UTC)
Disziplin und Motivation sind auch für mich Artikel mit sehr hoher Priorität. Gruß, ich bin grad beim Entspannung im Alltag (da Ferien). Gruß aus Tirol! j--Uptojoe 13:34, 2. Jan. 2010 (UTC)

Systemtheorie?

Kopie aus Disziplin:
"Kann man davon ausgehen, dass Schüler, die in der Schule nicht hören wollen, zuhause erst recht nicht auf ihre Eltern hören? Antwort: Nach der Systemtheorie[1] verbietet es sich von selbst, diese Frage (voreilig) bejahend zu beantworten."

Fragen:

(1) ist die Fussnote richtig eingefügt, weiß nicht genau wo ich da weiterlesen soll.
(2) ist Systemtheorie für meinen Alltag ausreichend wichtig, damit ich mich damit beschäftigen sollte?? Gruß j--Uptojoe 13:49, 2. Jan. 2010 (UTC)

Antworten (in aller Kürze wg. Verpflichtungen im RL):
  1. [Fn. 1b] Systemtheorie (kurzer Abriss)
  2. [Fn. 1a] Professionelles "Handling": => Früherkennung / Interventionsmöglichkeiten in der Gruppe / Erzieherische und heilpädagogische Maßnahmen
  3. Daneben: [Fn. 2] Reflexion darüber, wie der eigene Weg war
Liebe Grüße:. --Sandra Burger 14:19, 2. Jan. 2010 (UTC)
Guten Morgen, was bedeutet "Verpflichtungen im RL"? Gruß j--Uptojoe 06:02, 4. Jan. 2010 (UTC)
Hallo Uptojoe, die Abkürzung RL steht für "Real Life"Wikipedia-logo.png. (Vielleicht hätte ich besser schreiben sollen: muss hurtig los, hab noch ein "date". Mein Nachbar liegt im Krankenhaus; ein wenig "Ablenkung" vom tristen Klinik-Alltag wird ihm sicher guttun.) Herzliche Grüße:. --Sandra Burger 11:12, 4. Jan. 2010 (UTC)

"Aufschaukeln" / Eskalation

Warum meinen Betrag "Aufschaukeln" im Artikel Disziplin auf Diskussionsseite verschoben?
Diskussionsseiten werde eher wenig gelesen. Bitte revertieren! Gruß j--Uptojoe 14:52, 22. Jan. 2010 (UTC)

Hallo Uptojoe, meiner Meinung nach gehört der von Dir dargestellte Sachverhalt eher in die Kategorie "Qualitätsmanagement/Grundlagen", denn mit Disziplin hat das von Dir eingebrachte (konkrete) Beispiel nur insoweit zu tun, als die Lehrkraft - vorsichtig formuliert - erhebliche Defizite im Bereich der "Selbstdisziplin" zeigt. (Um deutlicher zu werden: das ist m. E. ein Fall für die Schulaufsicht.)
Bitte lass uns doch erst mal (auf der Diskussionsseite) eruieren, was in diesem konkreten Fall "falsch gelaufen" ist. Liebe Grüße:. --Sandra Burger 17:48, 22. Jan. 2010 (UTC)
Ok.--Uptojoe 17:58, 22. Jan. 2010 (UTC) Gruß j

off topic frage

Unter http://my-happening.com/index.php?title=Special:Recentchanges habe ich als WikiSysop (changed protection level for "Main Page": [edit=sysop:move=sysop] [cascading]) gemacht, um der spamattacke zu begegnen.

Habe cascading noch nie gemacht, bin jetzt aber müde und dachte damit sei das wiki jetzt komplett zu gedreht.

Stimmt das? Wenn nicht, was heißt cascading?

Gruß j