Spitzenküchen und Spitzenköche

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Spitzenköche

Wie aus einem Koch ein Spitzenkoch wird

Köche können Spitzenköche werden, wenn ihnen Michelin Sterne z. B. vom Guide Michelin vergeben werden. Diese gibt es bereits seit 1926 und ein Koch kann bis zu 3 Sterne bekommen. Bewertungskriterien sind zum einen die Frische und Qualität der Zutaten, aber auch die Ausgefallenheit und Kreativität der Gerichte. Die Schwierigkeit besteht darin, immer auf einem hohen Niveau zu bleiben und immer wieder neue Gerichte zu kreiern.

Spitzenköche in Würzburg und Umgebung

Benedikt Faust im Restaurant KUNO 1408 (Rebstock)

Caroline Baum im Reisers am Stein

Michael Phillip im Restaurant PHILLIP (Sommerhausen)

(Alle drei Köche haben jeweils einen Stern im Guide Michelin)

Spitzenküchen

Wie Küchen zu Spitzenküchen werden

Genau wie bei den Köchen können Restaurants Sterne vom Guide Michelin bekommen. Genau wie bei den spitzenköchen wird dabei auf Qualität und Frische der Zutaten und die Ausgefallenheit und Kreativität der Gerichte geachtet.

Sternerestaurants in Würzburg und Umgebung

Restaurant KUNO (Rebstock)in der Neubaustraße 7 Würzburg

Reissers am Stein im Mittleren Steinberweg 5 Würzburg

Phillip in der Hauptstraße 12 Sommerhausen

(Alle drei Restaurants haben jeweils einen Stern im Guide Michelin)

Guide Michelin

Die Sterne werden u.a. vom Guide Michelin vergeben. Der Guide Michelin vergibt nur Drei Sterne, die ein Anzeichen von Qualität des Essens und der Zutaten sind. Der Guide Michelin wurde erstmals im Jahre 1900 in einer Auflage von 35.000 Exemplaren und zunächst ausschließlich auf Frankreich begrenzt herausgegeben. Er war ursprünglich als ein Werkstatt-Wegweiser für Autofahrer gedacht wie z.B. bei den Brüder André und Éduard Michelin.

Die ersten Hotel- und Restaurantempfehlungen erschienen 1923. In den Folgejahren gewann der Guide für die Gastronomie einen immer höheren Stellenwert. Denn erstmals wurden für eine gute Küche Sterne vergeben. Die Kritiker sind absolut anonym sie dürfen daher nicht kostenlos essen, und eine VIP-Betreuung, bekommen die Kritiker auch nicht. Wie jeder andere Gast checken die Kritiker im Restaurant oder Hotel ein. Die Kritiker testen für gewöhnlich wiederholt und an unterschiedlichen Zeiten im Jahr. Beim Test wird auf die gleichbleibende Qualität aber auch das Angebot der jeweils besuchten Lokalität geachtet. Beim Essen achten die Koster auf die Qualität der Produkte, deren Frische, und ihre fachgerechte Zubereitung. Demnach wird nur das Essen und nicht die Getränke bewertet.