Diskussion:Gymnasium Gerabronn/Klasse 6b/Schweiz

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hallo, schaut bitte nochmal nach der Einwohnerzahl. 72 Mio wären sehr viel für ein Land dieser Größe. Generell ist der Satz "Schweiz hat 72 mio Einwohner, und zählt damit zu den besiedelten Ländernland Europas" relativ wenig sinnvoll. Viele Grüße --FrauSchütze 21:18, 30. Mai 2010 (UTC)

über all steht aber das die Schweiz 7,8 milionen Einwohner hat.

iiCH MAGS--Gg sm 1 09:21, 7. Jul. 2010 (UTC)gg sm 1

euer klimadiagramm is lol..schön bunt --GGDK1k 09:27, 7. Jul. 2010 (UTC)

sieht aus als hättet ihr sehr viel kopiert

Kopie der Schweiz-Seite --FrauSchütze 03:23, 18. Jul. 2010 (UTC)


Inhaltsverzeichnis

Schweiz

Haupstadt:Bern


Allgemeine Merkmale

Die Schweiz hat 7,8 milionen Einwohner. Deutschland hat dagegen 82 mio Einwohner. Die Züricher Kantonalbank liegt in der Schweiz und ist die fünftsicherste Bank der Welt.


Währung

Der Schweizer Franken ist die Währung der Schweiz.

250pxGg sw 2 Franken.jpg

Weitere Besonderheiten

Sprache

-Deutsch

-Französisch

-Italienisch

-Rätoromanisch

Brauchtum&Traditionen

In der Schweiz gibt es eine grosse Zahl von Kalenderbräuchen, die je nach Jahreszeit und Region sehr unterschiedlich gefeiert werden. Viele Bräuche haben ihren Ursprung in der Religion, andere erinnern an historische Ereignisse oder an Vorgänge während des Bauernjahrs.

Religion

Von den Schweizer Bürgern sind 41 Prozent römisch-katholisch, 40 Prozent reformiert, 0,18 Prozent christkatholisch, 2,5 Prozent in Freikirchen und 11 Prozent ohne Zugehörigkeit.

Von den in der Schweiz lebenden Ausländern sind 44 Prozent römisch-katholisch, 5 Prozent reformiert, 17 Prozent orthodox, 18 Prozent islamisch und 2 Prozent ohne Bekenntnis.


Lage

Die Schweiz liegt südlich von Deutschland, westlich von Liechtenstein und Österreich, östlich von Frankreich und nördlich von Italien.Nördlich der Schweiz liegt der Bodensee.Die Schweiz ist ein Land, das zum Teil in den Alpen liegt.Durch die Schweiz fließt die Rhône.


Einordnung

Kontinent: Europa

Klimazone: Gemäßigeklimazone->Landklima

Landschaft&Landwirtschaft

Landschaft

Die Schweiz hat viele große Wälder und Gebirge.


Landwirtschaft

Kühe, Schweine, Hühner, Hirsche, Bienen, Straussen, Äpfel, Erdbeeren, Weizen, Mais, Pilze und die Fromentalwiese haben eines gemeinsam: Egal ob Tier oder Pflanze, sie alle findet man auf den Landwirtschaftsbetrieben der Schweiz. Insgesamt leben über 15 Millionen Kühe, Schweine, Geflügel, Pferde, Ziegen und Schafe auf inländischen Bauernhöfen und die landwirtschaftlich genutzten Pflanzen wachsen auf einer Fläche von rund einer Million Hektar Land – der sogenannten landwirtschaftlichen Nutzfläche (LN). Im Jahr 2008 betrug die landwirtschaftliche Produktion 10,9 Milliarden Franken. Die landwirtschaftliche Produktion umfasst den Wert aller Waren, die auf dem Bauernhof erzeugt werden, und der landwirtschaftlichen Dienstleistungen. 4,3 Prozent der Schweizer Bevölkerung ist in der Landwirtschaft, dem Sektor 1 der Wirtschaft, tätig. Im Jahr 2008 betrug der Arbeitsverdienst pro Familienarbeitskraft – die Grösse, die am ehesten mit Jahreslöhnen in anderen Branchen zu vergleichen ist – 41'700 Franken. Die Landwirtschaft ist auch in den vor- und nachgelagerten Bereichen ein wichtiger Arbeitgeber. 2005 arbeiteten in der Land- und Ernährungswirtschaft insgesamt 540'000 Personen, das sind 13,8 Prozent der Beschäftigten in der Schweiz.In der Schweiz werden über elf Millionen Nutztiere gehalten

http://www.landwirtschaft.ch/de/wissen/allgemeines/

Das Geflügel macht mit einem Bestand von fast 7,5 Millionen den grössten Anteil aus.Die Tierhaltung ist ein wichtiger Teil der Schweizer Landwirtschaft.2004 machte sie mehr als die Hälfte der landwirtschaftlichen Gesamtproduktion von 11,7 Milliarden Franken aus.

http://www.landwirtschaft.ch/de/wissen/tiere/


Vegetation & Klima

-Herbst: Im September bis November reifen die Früchte und die Blätter der Laubbäume verben färben! sich.

-Winter: Früher waren die Winter allgemein kalt und schneereich, heute sind Minustemperaturen und Schneefall im Tiefland nicht mehr die Regel.Viele Skigebiete können ohne künstliche Beschneiung nicht mehr überleben.

-Frühling: Im März bis Mai blühen die Bäume und die Wiesen werden grün. Im April kann der Winter führ kurze Zeit zurückkehrt und im Mai sommerliche Verhältnisse herrschen

-Sommer: Im Mai bis August steigt die Temperatur auf 25-30C°. An heißen Sommertagen kann die Temperatur auch über 30C° steigen.

Mehr Infos:[1]


Klima

Die Temperatur ist ähnlich wie in Deutschland. In Teilen Deutschlands kann es wärmer wie als in der Schweiz werden.

Klimmadiagramm

751px


Sehenswürdigkeiten

Z.B: -Haus der Edelsteine

-Schloss Chateau de Chillon am Genfer See

-Einstein Museum

-Die Kapellbrücke über den Vierwaldstätter See in Luzern

-... [2]


Tiere

Huftiere: Der Rothirsch, das Reh, die Gämse, der Steinbock, der Damhirsch ,der Sikahirsch, das Mufflon, das Wildschwein.

Raubtiere:Bären, Wölfe, Luchse, Steinadler

Andere:Hasen, Murmeltiere, Enten

Quellen

Wikipedia
Google
Blindekuh
Swissworld

Links als Link angeben, Google ist KEINE Quelle!