Viele Inhalte sind umgezogen ins neue ZUM-Unterrichten: ZUM-Unterrichten - Logo.png

Diskussion:Lernpfade Ethik/Ich bin ich

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Tipps zur Bearbeitung

  • Wenn ihr Links heraussucht, dann bitte einen kurzen Text drunter schreiben, worum es sich handelt und wie man es benutzen kann
  • Wenn ihr Bilder habt, dann entweder den Link angeben oder auf den Rechner runterladen und direkt ins Wiki einbinden (ist schwieriger und es gibt Urheberprobleme)
  • Ihr könnt auch neue Unterseiten erstellen, wie das geht müsst ihr selbst herausfinden
  • Versucht den Inhalt in eurem Bereich auch schon etws zu gliedern, dazu Unterüberschriften verwenden
  • achso und das wichtigste, geht plündern. Guckt, was andere so machen, geht auf bearbeiten und dann (Kathrin?) Klar, Copy & Paste.

(Thomas: meinst du etwa markieren, kopieren und dann einfügen?) Ja: dann sag dies auch so. Nein: dann übersetzt für mich und nur für mich!

Beispiele

Link zu anderen Seiten

Neue Unterseite

  • Anstrich
    • Unteranstrich
      1. nummerierte Liste
      2. nummerierte Liste

Überschriften kennt ihr ja schon die =-Zeichen leiten sie ein und aus

Quizfragen

1. Wie ist mein Name?

Hase
Der Mann der zuviel wusste?
Thomas

Punkte: 0 / 0


Inhaltliches

Ideen Silke

  • "Was mag ich an mir?" / "Was mag ich nicht an mir?"
  • Fotocollagen mit Hobbies, etc.
  • Unterschiede von Mädchen und Jungen (Hobbies, Spiele, ...)
  • Gefühle und Emotionen der einzelnen Geschlechter
  • Link zu Onlineanwendungen (Zuordnung von Dingen etc. zu Jungen oder Mädchen)
  • Link zu einer Wiki-Seite mit einer Definition von "Individualität / individuell"
  • Kinderrechte (in Schule und allgemein)

Ideen Kathrin

Warum ist der Mensch ein Mensch?

Und der Mensch heißt Mensch Weil er vergisst, Weil er verdrängt,

Und weil er schwärmt und glaubt, Sich anlehnt und vertraut,

Und weil er lacht, Und weil er lebt.(Herbert Grönemeyer, Mensch)

In diesem Lernpfad soll es darum gehen, zu erkennen, dass alle Menschen gleich sind und doch jeder einzigartig.

Ich bin ein toller Typ, weil: (Schreibe hinter jeden Anfangsbuchstaben deines Vornamens ein Adjektiv (Eigenschaftswort), warum du ein toller Typ bist.) Bsp.:

     K - kreativ
     a - albern
     t - toll
     h - hilfsbereit
     r - romantisch
     i - interessant
     n - neugierig

(Falls du zu einem Buchstaben keine Idee hast, lässt du es erstmal aus.)

Kathrin- kleine Überschrift

Ich habs herausgefunden Links:

Inhalt:

Uhr mit Smileys, da kann man einstellen, wie man sich fühlt.[1]

Ich oute mich offiziell als Zuckowski-Fan:

Niemand ist ein Niemand. (Lied):[2]

Wir machen eine Traumreise: Stellt euch wor, ihr seid nun jemand, der ihr schon immer sein wolltet. So stärkt man das Selbstvertrauen. (Muss noch konkretisiert werden) Fertigt einen Steckbrief zu euch selbst an: mögliche Stichpunkte: Größe, Geburtstag, Foto, ein Handabdruck, .... Bsp: Ich bin Kathrin. Ich bin irgendetwas zwischen 1.66 m und 1,70 m groß. Geboren wurde ich an einem Freitag im Oktober (21.10.) Zeugnis/Urkunde ausdrucken: mit Foto: am Ende des Pfades, so nach dem Motto: Du bist du. Und du bist gut! Foto

Ideen Franzi

Gedichte


  • "Mich gibt es nur einmal" (Gedicht, das die Einzigartigkeit, Individualität und den Wert eines jeden Menschen thematisiert)

Mich gibt es nur einmal - so wie ich aussehe: mein Gesicht, meine Augen, meine Hände.

Mich gibt es nur einmal - so wie ich denke: meine Fantasie, meine Wünsche, meine Träume.

Mich gibt es nur einmal - so wie ich fühle: in meinem Herzen, in meiner Musik, wenn ich in die Sterne schaue.

Mich gibt es nur einmal - so wie du mich liebst!


Fragen: Was mögen andere besonders an dir?

Was magst du selbst besonders an dir? Was magst du an dir nicht?

Gibt es Dinge, die du an dir gern ändern würdest?

Was hast nur du, was andere Menschen nicht haben? Was macht dich einzigartig?


  • "Du bist du"

Bei uns sieht jeder anders aus, so wird es immer sein. Der eine, der ist groß und dick, der andere dünn und klein.

Ja du bist du und ich bin ich und daran ändert sich auch nichts. Weil du so bist, wie du es bist, ja darum mag ich dich.

Andrea mag die Puppen sehr,Tobias Puzzles um so mehr. Sabrina mag Limonade und isst gern Brot mit Wurst, Jan lieber Kuchen und löscht mit Kakao seinen Durst.

Ja du bist du und ich bin ich und daran ändert sich auch nichts. Weil du so bist, wie du es bist, ja darum mag ich dich.

Nicole liest gerne dicke Bücher,verträumt den ganzen Tag, Tom hört lieber laut Musik, der Bücher gar nicht mag.

Bei uns ist jeder anders, das ist auch kein Problem, denn wären alle Menschen gleich, wär die Welt nicht halb so schön.


Fragen: Die Kinder in dem Gedicht sind sehr verschieden. Können sie trotzdem freundschaftlich miteinander umgehen? Begründe deine Meinung!

Kennst du selbst Menschen, mit denen du dich gut verstehst, obwohl sie anders sind als du? Was unterscheidet dich von ihnen? Was hast du mit ihnen gemeinsam?

Was haben alle Menschen gemeinsam und worin können sie sich unterscheiden?


Sonstiges

  • Steckbrief: Das bin ich (regt zur Refelxion über die eigenen Eigenschaften, Stärken und Schwächen an -> Selbsteinschätzung)

Ideen Thomas

Wie kommuniziere ich gewaltfrei?

  • Einführung gewaltfreien Kommunikation
  • Vier Schritte eines gewaltfreien Kommunikationsprozesses
    1. Was sehe ich (Beschreibe was DU sieht, hörst, wahrnimmst.)
    2. Wie fühle ich mich (Sage was DU fühlst, ohne den anderen anzugreifen.)
    3. Was brauche ich (Sage was DU gerade brauchst, welches Bedürfnis ist unbefriedigt.)
    4. Bitte deinen Gesprächspartner um etwas, dass hilft dein Bedürfnis zu befriedigen (Gib einen Vorschlag zur Lösung des Problems.)
  • Ein gewalthaltiges Gespräch (Hier sollte ein gewalthaltiger Dialog zwischen zwei Schülern hin)
  • Versuche das Gespräch so zu gestalten, dass es gewaltfrei abläuft.
  • Wie könnten sich die beiden Schüler am Ende einigen? Denk dir ein Ende aus und schreib es auf.

Helden

  • Youtube-Videos eurer Helden
    • Wir wollen eure Helden sehen. Sucht im Internet auf YouTube nach einem Video, in dem eurer Held, eure Helden zu sehen sind. Kopiert den Link des Videos hier rein und schreibt, was ihr an diesem Menschen gut findet, was vielleicht auch nicht so gut ist.
  • Was macht euch zu Helden?
    • Wo habt ihr schonmal Heldenmut bewiesen? Wir wollen eure Heldentaten sammeln. Vieleicht gibt es auch Fotos, die wir ausstellen können.

Erwachsen sein

  • Was würdest du machen, wenn du ein Erwachsener wärst?
  • Was machen Erwachsene anders als Kinder?

Zusammenfassung

akzeptierte Ideen

Einstieg

Hört euch das Lied "Das eine Kind ist so, das andere so." von Rolf Zuckowski an.

UbuntuStudio-Icons-Video Production.svg


Jungen und Mädchen

Finde Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen!

  • Frage deine Freunde und Klassenkameraden nach:
    • ihren Hobbies
    • Lieblingsfarben
    • Lieblingstieren