Europäische Union

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
LearningApps.jpg
Diese Seite enthält interaktive
LearningApps.
Begriffsklärung Diese Seite befasst sich mit der Europäischen Union; mit dem Kontinent Europa befasst sich der Artikel Europa.
Europaflagge
Offizielles Emblem der EU
Entwicklung von 1952 bis 2013

Die Europäische Union (Abkürzung: EU) ist ein Verbund von 28 europäischen Staaten mit ca. 500 Millionen Einwohnern. Die heutige EU ist letztlich hervorgegangen aus Zusammenschlüssen einiger europäischer Staaten in den 1950er Jahren.

Inhaltsverzeichnis

LearningApps

Die Mitgliedsstaaten der EU - Zuordnung

Die Mitgliedsstaaten der EU - Gruppenpuzzle

Europäische Union - Quiz

4 Fragen:

Einstiegsübung: Was wissen Sie über die europäische Union?

Noch _ohne_ Kroatien! Und unter dem EU-Vorsitz von Irland. (Stand von Anfang 2013)

10 Fragen zur Europäischen Union

Noch _ohne_ Kroatien!

Institutionen der Europäischen Union

Hintergrundinformationen

Warme, feuchte Luft, dichte Tropenwälder mit Wasserfällen, weite Strände und tiefblaues Wasser – das soll ein Ort in Europa sein? Ja, denn GuadeloupeWikipedia-logo.png gehört vollständig zu Frankreich und ist damit Mitglied der EU.

Geschichte

Europäische UnionGeschichte, Struktur und Verträge
1951 1957 1965 1986 1992 1997 2001 2007
Europäische Gemeinschaften (EG*) E U R O P Ä I S C H E   U N I O N   ( E U )
Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS bzw. Montanunion) (2002 ausgelaufen → EG)
Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) Europäische Gemeinschaft (EG)
*EG: EGKS, EWG (EG seit 1993), Euratom Justiz und Inneres (JI) (JZZ und Personenverkehr → EG)
Polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen (PJZS)
Europäische Politische Zusammenarbeit (EPZ) Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP)
Europäische Atomgemeinschaft (EAG bzw. Euratom)
Vertrag von
Paris
Vertrag von
Rom
Fusions-
vertrag
EEA Vertrag von
Maastricht
Vertrag von
Amsterdam
Vertrag von
Nizza
Vertrag von
Lissabon

DREI SÄULEN – EG (EGKS, EWG / EG, Euratom), GASP, PJZS
Wann? Was?
2007 Am 23. März 2007 sind die Römischen Verträge 50 Jahre alt geworden:
"Rigide Arbeitsgesetze, Längenmaße für Kondome, wuchernde Bürokratie: Jagdish Bhagwati, Grandseigneur der Globalisierungstheorie, wundert sich über die Europäer. Im SPIEGEL-ONLINE-Interview wünscht er sich von der EU mehr Autonomie, weniger Neokolonialismus und ein Ende der schleichenden Amerikanisierung."

Am 1. Januar 2007 sind Bulgarien und Rumänien der EU beigetreten:

2009 Europawahl 2009Wikipedia-logo.png
2012 Friedensnobelpreis für die EU [1][2][3]
2013 Am 1. Juli 2013 wurde Kroatien der 28. Mitgliedsstaat.


Die Europäische Union

Zuerst oben rechts die gewünschte Sprache auswählen!

Die Mitgliedsstaaten der EU

Erweiterungsrunden 1973 bis 2007

Liste der Mitgliedsstaaten

Siehe auch: Mitgliedstaaten der EUWikipedia-logo.png

Informationen über die Mitgliedsstaaten

Erweiterung der EU

Geschichte und Gegenwart der EU-Erweiterung

  • EU-Erweiterung - Flash-Animation zur Europäischen Union (Bundesregierung.de)
"Wer gehört zur Europäischen Union? Wer ist Gründungsmitglied? Welche Länder sind Beitrittskandidaten?"
"detaillierte Informationen zu den einzelnen europäischen Staaten"

Aufnahme von Bulgarien und Rumänien 2007

"Trotz Korruption und Kriminalität: Bulgarien und Rumänien dürfen im Januar 2007 der EU beitreten. Das haben auch eigensüchtige Regierungschefs der EU zu verantworten."


Beitrittsgespräche mit der Türkei und Kroatien (04.10.2005)

"Fast hätte der türkische Ministerpräsident im Poker um die Aufnahme der Beitrittsverhandlungen mit der EU die Nerven verloren. Doch Erdogan hielt durch und genießt dafür heute Beifall und Bewunderung - nicht nur in der Türkei. Die Entscheidung hat auch Auswirkungen auf die arabische Welt."

EU-Beitritt der Türkei

Siehe: EU-Beitritt der Türkei

Austritt von Mitgliedstaaten aus der EU

Lissabonner Vertrag zum Austritt von Mitgliedstaaten (bei gutefrage.net)

Wachstumziele der Union

Europa-2020-Ziele

1. Beschäftigung

75 % der 20- bis 64-Jährigen sollen in Arbeit stehen.

2. Forschung und Entwicklung

3 % des BIP der EU sollen für Forschung und Entwicklung aufgewendet werden.

3. Klimawandel und nachhaltige Energiewirtschaft

Verringerung der Treibhausgasemissionen um 20 % (oder sogar um 30 %, sofern die Voraussetzungen hierfür gegeben sind) gegenüber 1990; Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien auf 20 %; Steigerung der Energieeffizienz um 20 %.

4. Bildung

Verringerung der Quote vorzeitiger Schulabgänger auf unter 10 %; Steigerung des Anteils der 30- bis 34-Jährigen mit abgeschlossener Hochschulbildung auf mindestens 40 %.

5. Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung

Die Zahl der von Armut und sozialer Ausgrenzung betroffenen oder bedrohten Menschen soll um mindestens 20 Millionen gesenkt werden.

Prioritäten:

Offizielle Seite der EU zu den Europa-2020-Zielen

Stift.gif   Aufgabe

Wie ist es wohl zu erklären, dass

  • die Förderung von Bildung, Forschung und Innovation und des Einsatzes der Informations- und Kommunikationstechnologie
  • die Förderung einer ressourceneffizienteren, umweltfreundlicheren und wettbewerbsfähigeren Wirtschaft
  • die Förderung von hoher Beschäftigung und wirtschaftlichem, sozialem und territorialem Zusammenhalt

nicht als Förderungsschwerpunkte, sondern als unterschiedliche Formen von Wachstum bezeichnet werden?

Unterricht

Unterrichtsideen

"Was vor über 50 Jahren mit sechs Staaten in der Montanunion begann, entwickelt sich im nächsten Jahr zu einem Europa der 25. Der aktuelle Basisartikel schaut zurück auf die Anfänge der europäischen Einigung und skizziert ihre Entwicklung von der Wirtschaftsgemeinschaft zur Union mit offenen Grenzen und einer gemeinsamen Währung."
"Europa wächst immer mehr zusammen und hat sich nicht nur als Staatengemeinschaft und Wirtschaftsmacht etabliert, sondern wird durch neu hinzukommende Staaten ständig erweitert. Mit diesem Unterrichtsvorschlag erarbeiten SchülerInnen selbstständig die Geschichte und Rolle der EU, besonders im Hinblick auf ihre wirtschaftliche Bedeutung."
Die EU: Entstehung und Grundlagen, gemeinsamer Markt, Probleme und Perspektiven (Sek. II)
  • Klasse 10 - EUROpa Arbeitsblätter und Unterrichtseinheiten (W.Fleischmann, Gymnasium Moosburg: Das Internet-Portal für Wirtschaft/ Recht im Unterricht)
"In der Methodenbox Europa finden Sie verschiedene Methoden zur Umsetzung der europäischen Dimension in Jugendbegegnungen, Seminaren und Fortbildungen. Die Spannbreite reicht vom 5-minütigen Icebreaker bis hin zum mehrstündigen Simulationspiel.
Die Suchfunktion ermöglicht es Ihnen, sich alle Methoden zu einer der vorgegebenen Kategorien anzeigen zu lassen."
Unterrichtseinheit mit Webgis

Materialien

Unterrichtsreihe: Die Europäische Union erspielen, Politik betrifft uns, ISSN 0938-0884, Bergmoser + Höller Verlag AG. Der Schwerpunkt des Heftes liegt auf Wissens- und Simulationsspielen.


Online-Übungen

Länder der EU an der Form erkennen, an die richtige Stelle ziehen und benennen.

Quiz-Formate und Lernkarten

Alle Links bestehen aus Lernkarten bei memucho (Euroäische Union), mit denen Schülerinnen und Schüler lernen können und bei denen auch im Quiz-Modus das eigene Wissen getestet werden kann.

Karten

Filme

Ergänzend gibt es ein Handbuch als PDF-Datei zum Download.
Der Film kann bei der FWU als VHS-Film oder als Online-Medium gekauft werden.

Linklisten

Bundeszentrale für politische Bildung

Informationen zur politischen Bildung
Themenblätter im Unterricht
WebQuest
"Willkommen zum WebQuest! Dieses Spiel versetzt Sie mitten ins Geschehen der aktuellen Europapolitik. Sie werden in eine fremde Rolle schlüpfen und einer Tagung im Europäischen Parlament beiwohnen. Damit erhalten Sie einen ganz neuen Blick auf die letzten Ereignisse in der Europäischen Union. Tipps und spannende Links helfen Ihnen, mit den Möglichkeiten des Internet, die Aufgaben Ihres neuen Jobs zu erfüllen!"

Goethe-Institut

gut aufbereitete Informationen, online verfügbar

Geographie Infothek (Klett)

Anmerkungen

  1. Europäisches Presseecho auf die Verleihung
  2. Hat die EU den Friedensnobelpreis verdient? Umfrage mit einer Vielzahl von Kommentaren aus verschiedenen Ländern der EU
  3. Wofür die EU den Friedensnobelpreis nicht bekommen hat Blogartikel mit weiterführenden Links

Linkliste

Aktuelles

Geschichte der Europäischen Union

Siehe auch