Georg Forster

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georg Forster, Gemälde von J. H. W. Tischbein

Johann Georg Adam Forster (* 27. November 1754, † 10. Januar 1794 in Paris) war ein deutscher Naturforscher, Reiseschriftsteller und Revolutionär.

Anders als die Adligen seiner Zeit hat Georg Forster keine Grand TourWikipedia-logo.png gemacht, anders als die heutigen Jugendlichen kein gap year nach der Schulzeit. Seine erste Forschungsreise unternahm er als Zehnjähriger an der Seite seines Vaters nach Russland bis zur Kirgisensteppe und war dabei beim Kartenzeichnen und bei Bodenuntersuchungen beteiligt. Nach sieben Monaten Schulunterricht in Petersburg (mehr sah er von der Schule nicht) übersetzte er nach der Übersiedlung seiner Familie nach England mit dreizehn Jahren mit wissenschaftlicher Anerkennung die „Kurze Russischen Geschichte“ von LomonossowWikipedia-logo.png ins Englische. Mit siebzehn fuhr er mit James CookWikipedia-logo.png auf eine dreijährige Weltreise, lernte die Sprachen der polynesischen Inseln, veröffentlichte mit 21 Jahren seine völkerkundlichen Studien und mit 23 seine „Reise um die Welt“.

Nach Professorenstellen in Kassel und Wilna (seine Braut fand er von dort aus in Göttingen und promovierte auf der Hochzeitsreise in Halle zum Dr. med.) wurde er Bibliothekar in Mainz und begann von dort zusammen mit dem 21-jährigen Alexander von HumboldtWikipedia-logo.png seine knapp viermonatige Reise an den Niederrhein, nach England und Frankreich, von der er als Anhänger der JakobinerWikipedia-logo.png nach Mainz zurückkehrte.

Als im Oktober 1792 Mainz von den revolutionären Franzosen erobert wurde, gehörte er zu den Mitbegründern der Mainzer RepublikWikipedia-logo.png. Als diese im Juli 1793 zusammenbrach, befand er sich als Gesandter in Paris. Dort starb er 1794 noch vor Beginn der Terrorherrschaft an Lungenentzündung.

Werke

Die folgende Liste der Werke von Georg Forster ist höchstwahrscheinlich unvollständig und nennt vor allem Titel, zu denen es Seiten hier im ZUM-Wiki gibt. - Auf diesen Seiten zu einzelnen Werken geht es mehr um Ideen für den Unterricht als um bibliographisches Wissen zu diesem Werk.

Linkliste

± Georg ForsterWikipedia-logo.png

"Es gibt keinen deutschen Autor der klassischen Epoche, der einen weiteren Horizont hatte – in des Wortes einfacher und doppelter Bedeutung. Fast noch ein Teenager, segelt Georg Forster mit James Cook um die Erde, bis an die Eisgrenze der Antarktis, lebt später zwischen London und Wilna, Mitglied aller Akademien Europas, und begreift 1789 als einer der ersten deutschen Intellektuellen, was die Stunde geschlagen hat."

Siehe auch