Jane Austen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jane Austen, gemalt von ihrer Schwester Cassandra, National Gallery, London

Jane Austen (* 16. Dezember 1775 in Steventon, Hampshire; † 18. Juli 1817 in Winchester) war die wichtigste englische Romanautorin am Anfang des 19. Jahrhunderts.

Ihre Romane sind noch heute sehr beliebt, weil sie einerseits Liebesromane sind und andererseits sehr treffende Charakterzeichnungen und präzise Milieuschilderungen enthalten und durch feine Ironie gekennzeichnet sind.

Deshalb sind sie auch häufig verfilmtWikipedia-logo.png worden.

Hauptwerke

  • 1811: Verstand und Gefühl (Sense and Sensibility)
  • 1813: Stolz und Vorurteil (Pride and Prejudice)
  • 1814: Mansfield Park
  • 1816: Emma
  • 1817: Die Abtei von Northanger (Northanger Abbey)
  • 1817: Überredung (Persuasion) dt. Alternativtitel: Anne Elliot oder Verführung
  • 1871: Lady Susan (entstanden um 1794) Briefroman

Literatur

  • Deidre Le Faye: Jane Austen und ihre Zeit. Nicolai, Berlin 2002, ISBN 3-87584-447-5
  • Christian Grawe: Jane Austen. Reclam, 2001, ISBN 3-15-008506-3
  • Park Honan: There is Happiness! Jane Austen und ihre Zeit. Artemis & Winkler, Düsseldorf 2009, ISBN 3-538-07267-1
  • Felicitas von Lovenberg: Jane Austen: Ein Porträt. Insel, Frankfurt 2007, ISBN 3-458-34999-5
  • Jon Spence: Geliebte Jane: Die Geschichte der Jane Austen. Insel, Frankfurt 2007 ISBN 3-458-35012-8
  • Deidre Le Faye: Jane Austen’s Letters. Oxford UP, 3. Auflage, 2007, ISBN 0-19-283297-2
  • Reimer Jehmlich: Jane Austen. Reihe: Erträge der Forschung Bd. 286, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 1995 u. ö. ISBN 3534087976

Linkliste