ZUM-Unterrichten - Logo.png
Viele Inhalte sind umgezogen ins neue ZUM-Unterrichten.

Sachsen

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der sächsische Ethiklehrplan beinhaltet in Klassenstufe 6 das Thema Judentum. Um die Religion, deren Geschichte, sowie deren heutige Ausprägung für die Schüler lebensnäher zu gestalten, bietet es sich an, regionale Gegenbenheiten zu nutzen. In den meisten Gemeinden gibt es zudem oft Menschen, die gern Fragen von Schülern beantworten.


Inhaltsverzeichnis

Jüdisches Leben/ Gemeinden

  • außerschulische Bildungsangebote (für Schüler und Erwachsene)
  • "HATiKVA – die Bildungs- und Begegnungsstätte für jüdische Geschichte und Kultur Sachsen e.V. ist seit ihrer Gründung im September 1992 dem Anliegen verpflichtet, über jüdische Geschichte und Kultur in Vergangenheit und Gegenwart in großer Breite zu informieren."


Chemnitz

Dresden

  • Die Dresdner Synagoge wurde 1838-1840 nach Plänen von Gottfried Semper erbaut. Sie wurde nicht, wie häufig vermutet wird, durch die Bombardierung Dresdens zerstört, sondern bereits in der Reichskristallnacht am 9. November 1938. 63 Jahre später wurde an fast derselben Stelle ein Neubau, der an den ersten Tempel der Israeliten in Jerusalem erinnern soll, feierlich geweiht.
  • Weblinks:

Döbeln

Lausitz

Leipzig

siehe Judentum/Sachsen/Leipzig

Literatur

  • Dresdner Hefte, Nr. 45: Zwischen Integration und Vernichtung, Jüdisches Leben in Dresden im 19. und 20. Jahrhundert, ISBN 3-910055-34-6
  • HATIKVA: Der Alte Jüdische Friedhof in Dresden, ISBN 3-933471-29-X
  • Christlich-jüdische Zusammenarbeit Dresden e.V.-Leipzig: Juden in Sachsen - ihr Leben und Leiden, ISBN 3-374-01523-9