Kinderrechte

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
Unterrichtsideen
Diese Seite enthält Unterrichtsideen, die du ausprobieren oder hier diskutieren kannst.

Seit 1990 sind die 54 Artikel Kinderrechte in der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen festgelegt. Seit 1992 gelten sie auch in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Unterrichtsmaterial

Nuvola apps edu miscellaneous.png   Unterrichtsidee

Führt ein Schreibgespräch zu einem der Kinderrechte. Wird es eingehalten? Nennt Situationen/Beispiele in denen dieses Kinderrecht unbedingt eingehalten werden muss.

Nuvola apps edu miscellaneous.png   Unterrichtsidee

Aufgaben:

  1. Lies die Kinderrechte und die Fakten zur Lage der Kinder aufmerksam durch.
  2. Welche Kinderrechte werden verletzt? Stelle mindestens fünf Beispiele zur Lage der Kinder den Kinderrechten gegenüber.
  3. Gestalte ein Plakat zu einem Kinderrecht. Nenne darauf Beispiele für die Einhaltung bzw. die Missachtung dieses Kinderrechts.
Kinderrechte vermitteln • Ohne Erwachsene geht's nicht. Eltern und Lehrer sind die erste Adresse für Kinder, wenn es um die Verwirklichung der Kinderrechte geht. Die Kinderrechte sind eine große Herausforderung für die Großen: Denn Kinder haben nicht nur das Recht auf Überleben, Schutz und Förderung, sondern auch auf Beteiligung von Anfang an. Kinder sind weder Eigentum ihrer Eltern, noch Objekte der Erziehung. Sie sind Subjekte ihres Lebens; Menschen mit eigenen Rechten. Die Kinder müssen ihre Rechte nicht nur kennen lernen, sondern auch von klein auf befähigt werden, selbst etwas dafür zu tun. [...]

Lernpfade

Literarische Werke

Kinderarbeit im 19. Jahrhundert

In den Nachrichten

Clap-Chef-Fotograf Alexander von Speti ist gerade für eine Fotoreportage nach Ghana gereist. Er hat dort beeindruckende, – bedrückende – Bilder gesammelt. Computermüll landet in unserer Wegwerfgesellschaft in der Regel auf dem Sondermüll. Alexander von Spreti zeichnet nun am Beispiel GhanaWikipedia-logo.png den Weg nach, was mit unseren Alt-Rechnern geschieht. Die Rechner werden allesamt ausgeschlachtet, das wertvolle und begehrte Kupfer gesammelt und anschließend zusammen mit Autoreifen verbrannt, damit das Kupfer von der Plastikummantelung getrennt werden kann. Die Arbeit wird dabei ausschließlich von Kindern und Jugendlichen verrichtet, die Gesundheit ruiniert, von den Folgen für die Natur und somit den Menschen, die nicht mittelbar vom Ausschlachten des Computermülls leben, ganz zu schweigen.

Anmerkungen

  1. The Chimney-Sweeper

    A little black thing among the snow,
    Crying! 'weep! weep!' in notes of woe!
    'Where are thy father and mother? Say!' -
    'They are both gone up to the church to pray.

    'Because I was happy upon the heath,
    And smiled among the winter's snow,
    They clothed me in the clothes of death,
    And taught me to sing the notes of woe.

    'And because I am happy and dance and sing,
    They think they have done me no injury,
    And are gone to praise God and His priest and king,
    Who made up a heaven of our misery.'

  2. Liebe Freundinnen und Freunde, das indische Parlament schließt, ohne das schärfste Gesetz gegen Kinderarbeit seiner Geschichte zu verabschieden. Schlimmer noch: Das Gesetz wird von der Mehrheit der Parlamentarier unterstützt, und es liegt seit Wochen auf Eis, weil diese der Ansicht sind, dass es keine “Priorität” hat! Indien ist das Weltzentrum der Kinderarbeit – fünfjährige Kinder werden an Menschenhändler verkauft, zur Arbeit gezwungen, missbraucht und geschlagen. Das historische neue Gesetz würde jede Arbeit von Kindern unter 14 Jahren verbieten und Stipendien für arme Familien bereitstellen, damit deren Kinder weiterhin zur Schule gehen können. Doch die Parlamentsmitglieder haben es von der Tagesordnung genommen, und indische Kinderrechtsgruppen sagen, dass sie dringend unsere Hilfe benötigen, um öffentlichen Druck aufzubauen – und zwar genau jetzt. Wenn die Avaaz-Gemeinschaft aufsteht, können wir die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Gesetzesvorlage lenken, und die Abstimmung darüber vorantreiben. Bitte unterzeichnen Sie diese dringend Petition und leiten Sie sie so oft wie möglich weiter – sobald wir 1 Million Unterschriften erreicht haben, überbringen wir die Botschaft dem indischen Parlament, zusammen mit ehemaligen Kinderarbeitern: http://www.avaaz.org/de/india_child_labour_g1 Schwindelerregende 215 Millionen Kinder arbeiten in Minen, Steinbrüchen und Fabriken in aller Welt. Alle Nationen haben ein Abkommen unterschrieben, das die Ausrottung der Kinderarbeit in den Mittelpunkt des jeweiligen nationalen Bildungsplans stellt. Doch Indien stellt weltweit die meisten Kinderarbeiter. Das neue Gesetz würde jede Arbeit von Kindern unter 14 Jahren verbieten und gefährliche Arbeit für unter 18-jährige. Das Gesetz enthält sogar Bestimmungen, die sicherstellen, dass die ärmsten Familien nicht geschädigt werden – es verankert das Recht auf freie Bildung und Stipendien, um alle Verluste auszugleichen. Kritiker sagen, das eigentliche Problem ist nicht das Gesetz, sondern seine schlechte Umsetzung. Und es ist zutreffend, dass in den letzten drei Jahren in Indien unter dem bestehenden schwachen Gesetz weniger als 10% der 450.000 bekannten Fälle von Kinderarbeit verfolgt wurden. Doch das neue Gesetz würde entschieden mehr durchgreifen. Die Polizei müsste nicht mehr auf einen Gerichtsbeschluss warten, um eingreifen zu können. Jede Form der kommerziellen Arbeit von Kindern unter 14 Jahren wäre dann kriminell, und anstelle von bedeutungslosen Geld- und kurzen Gefängnisstrafen, würden die Kriminellen dann extrem hart bestraft. Obwohl die Mehrheit der Parlamentarier sagt, dass sie das Gesetz unterstützen, besteht keine politische Dringlichkeit für die Abstimmung. Doch mit jedem Tag der Verzögerung werden weitere Kinder in ein Leben der Ausbeutung gezwungen. Es liegt an uns, die Sache voranzutreiben. Bitte unterzeichnen Sie jetzt die Petition an die indischen Parlamentsmitglieder und leiten Sie sie an alle weiter, die Sie kennen: http://www.avaaz.org/de/india_child_labour_g1 Die Avaaz-Gemeinschaft hat schon öfter Kampagnen zum Schutz von Kindern und schutzbedürftigen Personen durchgeführt. Erst vor ein paar Wochen sind 1,2 Millionen von uns zusammengekommen, um dabei zu helfen, den bislang umfassendsten Bildungsplan für Pakistan zu verabschieden. Wie wir unsere Kinder behandeln, spiegelt unsere Moral wider – und es ist an der Zeit, entschlossene Schritte gegen deren Missbrauch zu unternehmen. Schließen wir uns zusammen, und sprechen wir uns für eine bessere Zukunft für Indiens leidende Kinder aus.

Linkliste

Siehe auch