Manipulation

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Manipulation durch Sprache

→ Sprache

Manipulation durch Fernsehen

→ Medienpädagogik
In Zeichentrickfilmen sind die meisten Familien wohlhabend, alle Kinder schlau und die Mädchen auch noch schön - und vor allem schlank. "Das Kinderfernsehen ist mit StereotypenWikipedia-logo.png und KlischeesWikipedia-logo.png überladen", warnt die Medienpädagogin Maya Götz.
Die scheinbare Harmlosigkeit in Person versetzt Medien, Politiker und Menschen in Erregung, zur Versöhnung mit der Wirklichkeit taugt dies nicht. [...] Lena sei ihr Erfolg gegönnt, auch ihren jungen Fans. Aber jetzt reicht es wieder mit der Realitätsverdrängung und dem Fräuleinwunder. Da ist sogar DSDS der Wirklichkeit näher, immerhin gibt es da auch Knastbrüder, Menschen mit Migrationshintergrund (oje), Sexualität oder Drogen. Lena ist clean und schön bürgerlich, anscheinend brauchen das Viele. Abgesehen davon, dass es immer faszinierend ist, in der Masse zu schwimmen und Massenerregungen zu teilen.
→ Armut
→ Soziale Frage

Manipulation durch Musik

  • als wichtiges Mittel in Religionen
  • heilende Wirkung
  • Musik in der Werbung
  • Filmmusik
    • Musik beeinflusst die Empfindungen bezüglich der Bilder
    • Musik untermalt die Handlung
  • Musik im Kaufhaus, in der Arztpraxis, in ...

Denkanstöße

Brot und SpieleWikipedia-logo.png

Was waren die “Methoden” früher,
was hält die Massen heute bei Laune, wohin geht es?


  • “Medien und Manipulation” - Seminar von Prof. Klaus Gasteier
    über Medien, Manipulation und das Internet im SS 2003 (Fachbereich Gestaltung der FH Aachen)

Literatur

  • Andreas Keil (Hrsg.), Oliver Grau (Hrsg.): Mediale Emotionen. Zur Lenkung von Gefühlen durch Bild und Sound. Fischer Taschenbuchverlag, Frankfurt am Main 2005 ISBN 3596169178, Kartoniert, 320 Seiten, 13,95 EUR

Siehe auch

Weitere externe Links