ZUM-Unterrichten - Logo.png
Viele Inhalte sind umgezogen ins neue ZUM-Unterrichten.

Medienkonsum

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Denkanstöße

Nuvola Stift.png   Aufgabe - Was macht Medienkonsum mit uns?
  1. Schau Dir das folgende Video an. Es ist auf Englisch. Aber Du wirst sicherlich dennoch das meiste verstehen.
  2. Notiere eine Aussage des Films (oder maximal bis zu drei Aussagen). Und kommentiere diese Aussage(n) zustimmend oder ablehnend.
  3. Vergleicht und diskutiert eure Meinungen zum Film in einer Kleingruppe. Formuliert ein gemeinsames Ergebnis.
  4. Diskutiert die Gruppenergebnisse im Plenum:
    1. Formuliert abschließend gemeinsam die Aussage(n) des Films.
    2. Formuliert mögliche zustimmende Kommentare hierzu.
    3. Formuliert mögliche ablehnende Kommentare hierzu.
    4. Formuliert ein gemeinsames Fazit.

Mediennutzung

Daten zur Mediensituation in Deutschland sind zu finden auf der Website der ARD - Medien Basisdaten. Sie liefert Zahlen und Fakten zur deutschen Medienlandschaft auf dem aktuellsten verfügbaren Stand. Berücksichtigt werden die Bereiche Rundfunk, Neue Medien, Online/Internet, Presse, Buch, Film, Video, Theater, Unterhaltungselektronik und Werbung. Eine Fundgrube von aktuellen Daten, die darauf warten, im Unterricht ausgewertet und bewertet zu werden. Hier eine Auswahl der Untersuchungen:

Wieviel Zeit investieren die Deutschen in die Nutzung der Medien? Über die täglich mit Radio, Fernsehen, Teletext und Tonträgermedien in verschiedenen Bevölkerungsgruppen verbrachte Zeit informieren die hier abrufbaren Übersichten. Die ausgewählten Aufsätze zum Thema bieten Detailinformationen zu Trends in der Mediennutzung und Medienbewertung, zum Medienverhalten von Kindern und Jugendlichen sowie zum Medienkonsum der Bevölkerung in West- und Ostdeutschland.
Zuschauerzahlen und Marktanteile der Programme dokumentieren das Fernsehverhalten der deutschen Bevölkerung. Diese Daten basieren auf den Ergebnissen der GfK Fernsehforschung, die seit 1985 im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) das Zuschauerverhalten in Deutschland untersucht. Die GfK ermittelt in insgesamt 5 640 repräsentativ ausgewählten deutschen und EU-Haushalten in Deutschland die Fernsehnutzung mit Hilfe spezieller Messgeräte, den sog. GfK-Metern, und eigens dafür konzipierter Fernbedienungen. Diese liefern repräsentative Fernsehnutzungsdaten für 72,85 Mio. Personen ab 3 Jahre bzw. 34,10 Mio. Haushalte in der Bundesrepublik.
Die seit 1997 jährlich durchgeführte ARD/ZDF-Online-Studie liefert zentrale Informationen zur Internetnutzung der Bevölkerung ab 14 Jahre in Deutschland sowie zum Umgang der Nutzer mit den Angeboten. Die aus dieser Studie entnommenen Daten geben Auskunft über die Nutzerstruktur, Nutzungszeiten und inhaltliche Schwerpunkte des Onlinegebrauchs im Zeitverlauf. Ausgewählte Aufsätze widmen sich der näheren Beschreibung von Nutzern und Nicht-Nutzern des Internets wie auch zum Beispiel Onlinestrategien von Medienunternehmen.

In der Presse

"Der gemeine Deutsche verbringt immer mehr Zeit mit Medien, ist der aktuellen Studie Massenkommunikation 2005 zu entnehmen. Radio und TV halten die Spitzenposition, doch das Web schließt auf: Die Nutzung verdreifachte sich in fünf Jahren. Auftraggeber der Studie: ARD und ZDF."

Materialien

Siehe auch