Nordsee

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Online-Übungen

Hand.gif   Übung

Erstellt für Klassenstufe 5.
Vervollständige den Lückentext.

Die Nordseeküste bestimmt der Wechsel von Ebbe und Flut. Der Tidenhub gibt den Höhenunterschied zwischen Hoch- und Niedrigwasser an. Weil der Gezeitenzyklus insgesamt 24 Stunden und 50 Minuten dauert und an jedem Ort der Nordseeküste die Gezeiten zu einem anderen Zeitpunkt einsetzen, verfügt jeder Ort über einen eigenen Gezeitenkalender. Als Watt wird der trockene Meeresboden während der Ebbe bezeichnet. Zu dieser Zeit kann man Wattwanderungen unternehmen. Wasserführende Rinnen, die Priele genannt werden, sollte man aufgrund ihrer starken Strömung nur mit äußerster Vorsicht durchqueren. Die Hauptbestandteile des Watts sind Schlamm und Schlick. Durch Ablagerungen des Meeres bildet sich neues Land – die Salzwiesen.

Karten

Unterrichtsmaterial

Deichbau,Landwirtschaft, Häfen, Umweltschutz, Fischfang, Wikinger. etc.

Siehe auch

Linkliste