Ring the Bell

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo
Unterrichtsmethoden
Auf dieser Seite geht es um Unterrichtsmethoden bzw. Arbeitstechniken im Unterricht.

Inhaltsverzeichnis

Video

Spieleranzahl

max. 50 Personen

Dauer

In Abhängigkeit von der Aufgabenschwierigkeit und -anzahl ca. 20-30 Minuten

Spielregeln

  1. Die Studierenden bilden Dreier- Vierergruppen, max. 10-12 Gruppen
  2. Jede Gruppe denkt sich einen Gruppennamen aus. Der Dozent schreibt die Gruppennamen an die Tafel (für den Punktestand).
  3. Die Gruppen sitzen so, dass ein Mitglied der Gruppe Zugang zum Gang hat.
  4. Es wird eine Glocke zum Draufhauen ("Pädagogenglocke" oder "Halligalli-Glocke") vorne im Hörsaal aufgestellt.
  5. Es werden Aufgaben gestellt (mündlich oder per Beamer). Idealerweise bestehen die Aufgaben aus mehreren Teilaufgaben.
  6. Sobald eine Gruppe fertig ist, rennt ein Mitglied zur Glocke und haut drauf. Dann müssen alle die Bearbeitung stoppen.
  7. Der, der draufgehauen hat, muss das Ergebnis bzw. alle Teilergebnisse nennen.
  8. Jede Gruppe vergleicht ihre Ergebnisse und errechnet die Punkte: 1 Pluspunkt für ein richtiges Ergebnis, einen Minuspunkt für ein falsches Ergebnis, 0 Punkte für eine unbearbeitete Teilaufgabe. Die Gruppe, die geklingelt hat, erhält 2 Extrapunkte.
  9. Der Punktestand wird an der Tafel aktualisiert.
Paedagogenglocke.jpg

Varianten

  1. Es geht für die hinteren Reihen gerechter zu, wenn man zwei Glocken aufstellt: Eine im hinteren Teil des Raumes, eine im vorderen Teil. Die vorderen Reihen benutzen die hintere Glocke (und umgekehrt).

Mögliche Inhalte (Mathematik)

  1. Eigenschaften von Relationen untersuchen

Gefahren / Schwierigkeiten

  1. Aufgrund des Wettbewerbs- und Schnelligkeitscharakters geraten Studierende unter zeitlichen Druck und wenden ggf. oberflächliche Techniken an, allerdings ohne den Stoff wirklich tief zu durchdringen. Wenn Sie dann trotzdem nicht schnell genug sind, gehen sie zusätzlich mit einem Misserfolgserlebnis nach Hause. Solche Spiele sollten also nur zum Abschließen eines Inhaltsbereichs am Ende eingesetzt werden, nachdem genügend Übungsmöglichkeiten und verschiedene Zugänge zum vertieften Verständnis geboten wurden. (danke an m.g. für die kritischen Kommentare)

Verweise

  1. Hörsaalspiel: Ring the Bell - Blogbeitrag von Christian Spannagel

Siehe auch