Aquartscher Froschlöffel (Echinodorus „aquartica“)

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ver101011ena Echinodorus Aquartica.jpg
Klasse Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Ordnung Froschlöffelartige (Alismatales)
Familie Froschlöffelgewächse (Alismataceae)
Gattung Schwertpflanzen (Echinodorus)
Pflanzentyp Rosettenpflanze; Solitärpflanze
Temperatur 18-28 °C
pH-Werttoleranz 6-8 (leicht sauer bis alkalisch)
Lichtbedarf schattig bis sonnig (gering bis hoch)
Wachstum langsam
Wasserhärte weich bis hart (bis 12°dGH)


Beschreibung

Der Aquartsche Froschlöffel ist in der freien Natur nicht anzutreffen, da es sich um einen Cultivar (keine Wildpflanze, sondern durch Züchtungen entstanden) handelt. Diese Pflanze ist eine Kreuzung aus verschiedenen Kulturpflanzen (Echinodorusarten).

Sie hat einen mäßigen und kompakten Wuchs, daher wird sie zwischen 10-15 cm groß und 10-15 cm breit. Die Blätter erscheinen in einem frischen Grün, sind länglich und haben eine rundliche Form. Sie ist nicht anspruchsvoll und fordert normale Licht- und Nährstoffbedingungen.

Im Aquarium kommt sie in der Mitte besonders zur Geltung.

Die Vermehrung erfolgt über Adentivpflanzen am Blütenstand. Adentivpflanzen sind Tochterpflanzen oder Ableger, die von der Pflanze selbst gebildet werden und keine Wurzeln besitzen. Sie können entfernt und direkt in den Boden eingesetzt werden. Im Boden erfolgt der Wuchs der Wurzeln.


Literatur

  • Jacobsen, Niels (1979): Aquarienpflanzen. München: BLV; S. 123-124


weiterführende Links