Phywe Universalzähler

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite enthält Informationen zum Phywe Universalzähler 13601.93, der sich zur Messung von ionisierender Strahlung mit dem Geiger-Müller-Zählrohr sowie zur Messung von Zeiten mit Gabellichtschranken eignet.

Messung von Zeiten

Phywe Universalzähler im Einsatz mit zwei Gabellichtschranken.
Mit Hilfe zweier Gabellichtschranken kann der Universalzähler dazu verwendet werden, Zeiten zu messen. In der Regel wird wohl die Zeit gemessen, die ein Fahrzeug benötigt um die Strecke zwischen zwei Schranken zurückzulegen. Im nebenstehendem Bild ist das Zählgerät auf die Timer-Funktion eingestellt, der Messbereich sind Sekunden und der Trigger schaltet jeweils beim ersten Kontakt des Fahrzeuges mit der Lichtschranke.

Die Verkabelung ist etwas kompliziert. Das hängt damit zusammen, dass die eingesetzten Lichtschranken eine separate Spannungsversorgung benötigen, die aber vom Messgerät mitgeliefert wird (die beiden Kabel ganz rechts). Die beiden mittleren Kabel liefern das Signal von der zweiten Lichtschranke (Stopp-Signal), die beiden ganz linken Kabel liefern das Signal von der ersten Lichtschranke (Start-Signal).

Die Masse der Spannungsversorgung und der Messgeräte sind im Gerät auf das gleiche Massenpotential geschaltet. An der Lichtschranke gibt es ebenfalls nur eine Masse die zur Spannungsversorgung bereits parallel geschaltet wurde. Am gezeigten Messgerät sind die Massen-Anschlüsse ebenfalls parallel geschaltet, auch wenn das vom Hersteller nicht so vorgesehen ist. Die beiden Kabel die tatsächlich die Mess-Signale abgreifen sind das obere gelbe und blaue Kabel die zu dem entsprechenden Ausgang an der Lichtschranke geführt werden.

Die Mess-Apparatur wird durch Drücken der Start-Taste aktiviert, durch die Stopp-Taste werden die Werte des Messgerätes zurück gesetzt.

Messung von Ionisierender Strahlung

Mit Hilfe eines Geiger-Müller Zählrohres kann ionisierende Strahlung nachgewiesen werden. Das Gerät kann im kontinuierlichen Betrieb messen oder in vorgegebenen Zeiten von 1, 2, 5, 10, 20 und 100s Messungen durchführen.