Plenumssitzung

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verschwenden beenden2.png
Verschwenden beenden:     Filmanalyse · Projektarbeit · Markt der Möglichkeiten · Der Supermarkt · Die Tafel · Der Verbraucher · Brot für die Welt

Als begleitende Veranstaltung zu den Gruppenarbeitstagen ist angedacht, täglich alle Gruppen im Plenum zu versammeln und den aktuellen Arbeitsstand der Gruppen darzulegen. Diese Plenumssitzung sollte durch einen Lehrer moderiert werden. Jede Gruppe sollte in max. 5 Minuten ihre Projektidee, ihr Vorhaben usw. vorstellen.

In der Literatur wird eine solche Arbeitssitzung auch als Gesprächskreis bezeichnet. Bei der Gründung eines Gesprächskreises geht es darum, sich mit seinen Schulkameraden und den Lehrern zu treffen, um sich über Ergebnisse, offene Fragen und Anmerkungen des Tages auszutauschen. Die Beteiligten sitzen dabei in einem Stuhlkreis zusammen um Gedanken austauschen. Es geht hierbei nicht um die Vermittlung von Wissen. Auch der Einsatz von Medien ist nicht notwendig. Mit Hilfe dieser Methode bleiben alle Projektteilnehmer in Verbindung und stets auf dem aktuellen Stand. Zudem können die Mitschüler und Lehrer hilfreiche Hinweise und Tipps geben und sogar aus den Erfahrungen und Beiträgen der anderen lernen. Jeder der Schülerinnen und Schüler kann sich gleichberechtigt einbringen. Mit Hilfe einer Anmoderation durch den Lehrer werden alle motiviert zu sprechen und sich zu beteiligen. Das gemeinsame Gespräch macht persönliche Nähe und gegenseitiges Verständnis möglich. Im Mittelpunkt stehen die teilnehmenden Menschen und das Thema der Projektarbeit. Das Gespräch ist ergebnisoffen, Positionen können eingebracht werden - es findet aber grundsätzlich keine Wertung dieser statt.

Auch bei der Methode Gesprächskreis müssen Regeln beachtet werden. Sehr hilfreich ist es, alle aussprechen lassen und sich gegenseitig intensiv zuzuhören. Damit der Ablauf des Gesprächskreises gelingt, müssen die nötigen Räumlichkeiten organisiert und ein fester, regelmäßiger Termin vereinbart werden.

Quellen

vgl. http://www.nak-guet.de/site/startseite/berichte/view-details-id-18.htm