Recht und Gerechtigkeit

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Denkanstöße

Nuvola apps edu miscellaneous.png   Unterrichtsidee

Manchmal sind es ja gerade zunächst merkwürdig oder gar abwegig erscheinende Einstiege, die ermöglichen, in ein freies und offenes Gespräch über die anstehende Problematik zu gelangen. - So mag die "Weinberg-Posse" zunächst zumindest skurril wirken. Aber an ihr können sich sicherlich Fragen danach entzünden, was denn nun Recht und was gerecht ist.

Stift.gif   Aufgabe
  1. Sieh dir den Videobeitrag "Weinberg-Posse: Buddeln gegen Bürokraten an. Achte dabei darauf, um welches Problem es geht, wer beteiligt ist und was passiert.
  2. Notiere die beim Zuschauen, danach oder bei einem zweiten Anschauen des Videos stichwortartig das Wichtigste zu folgenden Fragen:
    1. Was machen die Bürger in dem Film? Und warum machen sie es?
    2. Welche Maßnahme machen sie damit rückgängig? Wer hatte das warum gemacht?
    3. Warum muss diese Maßnahme jetzt rückgängig gemacht werden?
  3. Nimm kurz begründet Stellung zu den zwei folgenden Fragen:
    1. Hat sich die Stadtverwaltung richtig verhalten?
    2. Handeln die Bürger mit ihrer neuen Aktion richtig?
  4. Zusatzaufgabe: Informiere dich über die im Beitrag genannte EU-Richtlinie und sammle Argumente für und wider diese Richtlinie.
Material:

Recht und Gerechtigkeit im Alltag Jugendlicher

...

Recht und Gerechtigkeit: im Einklang?

Eine gerechte Strafe?

Die Frage, welche Strafe gerecht ist oder sein kann und ob es eine gerechte Strafe überhaupt geben, ist sicherlich eine Themenstellung, die immer wieder zu vielen, engagierten und kontroversen Diskussionen führen kann. Und "klassische" Fragestellungen sind hierbei sicherlich u.a. folgende:

  • Bestrafung eines Vergewaltigers
  • Bestrafung einer Mörders
  • Ist die Todesstrafe eine gerechte bzw. eine gerechtfertigte Strafe?
  • Bestrafung wegen Kaufhausdiebstahls
  • Strafen in der Schule
  • Strafen im Elternhaus
  • ...

Tötung Osama Bin Ladens

Nuvola apps edu miscellaneous.png   Unterrichtsidee

Die Tötung Osama Bin Ladens (am 2. Mai 2011), der als Drahtzieher des internationalen Terrorismus galt und der sich selbst als verantwortlich für die Terroranschläge auf das World Trade Center am 11. September 2001 bezeichnet hatte, löste nicht nur in den USA bei vielen Menschen Jubel aus. - Ist es aber gerechtfertigt, einen Menschen wie Bin Laden einfach zu töten? Oder wäre es nicht gerechter, ihn vor ein Gericht zu stellen?

  • Informiere dich über die Umstände der Tötung Bin Ladens. Nutze zum Beispiel folgende Seiten:
  • Lies auch folgende Stellungnahmen:
    • Bin Ladens Tod: Auge um Auge, Zahn um Zahn - Ein Kommentar von Roland Nelles (Spiegel-Online, 02.05.2011)
      "Osama Bin Ladens Tod ist ein Sieg für Amerika und für Präsident Obama. Sein Ende nährt die Hoffnung auf eine bessere Welt. Der Westen und speziell die USA dürfen diese Chance nicht verspielen."
    • Tötung Bin Ladens: Gerechtigkeit auf Amerikanisch - Eine Analyse von Thomas Darnstädt (Spiegel-Online, 02.05.2011)
      "Sieht so Gerechtigkeit aus? Qaida-Chef Bin Laden wurde in einer geheimen Kommandoaktion in seinem Wohnhaus getötet. Es gibt ernste Zweifel daran, ob das durch Völker- oder Kriegsrecht gedeckt ist."
    • Osama bin Laden getötet: Vom Problem der staatlichen "License to kill" - von Dr. Denis Basak (Legal Tribune Online, 03.05.2011)
      "In der Nacht zum Montag haben amerikanische Soldaten der Navy Seals mit zwei Hubschraubern ein Anwesen mitten in einer Stadt in Pakistan angegriffen und fünf Menschen erschossen, darunter den Terrorpaten bin Laden persönlich. Auch wenn die Welt nun aufatmet: Durften die USA ihren Staatsfeind Nr. 1 einfach so gezielt und ohne Prozess liquidieren?"
  • Um die Rolle Bin Ladens beurteilen zu können, solltest du dich natürlich auch über seine Person und die von ihm verantworteten Taten informieren:

Rechte - Pflichten

...

Materialien

Recht und Gerechtigkeit in der Literatur

Recht und Gerechtigkeit als ethisches Problem

Videos von Planet Schule

Planet Schule bietet mehrere thematische Reihen mit jeweils mehreren 30-minütigen Videos an, die über EDMOND verfügbar sind.

Darin enthalten sind folgende Angebote für das Prüfungsfeld Recht und Gerechtigkeit im Fach Deutsch. Die die Reihe beschreibenden Zitate stammen aus der oben verlinkten PDF-Datei von Planet Schule. - Im jeweiligen "Wissenspool" befinden sich neben den Videos der Sendungen auch Hintergrundinformationen, Hinweise für den Unterricht sowie Links und Literatur.

Eugens Welt
"Vier soap-artige Filme à 20 Minuten zu den Themen Rechte und Pflichten in Familie, Schule und Ge- meinde, Konfliktlösung und Grundkenntnisse demokratischer Organisationsformen. Die Bewohner der „Sackgasse 777“ müssen ihr Zusammenleben organisieren und Konflikte lösen."
Jeder gegen jeden, Thema Meinung bilden – Edmond-Nr. 4981603 Was gehen mich die anderen an, Thema Toleranz – Edmond-Nr. 4981604 Gemeinsam sind wir stark, Thema Mitbestimmen – Edmond-Nr. 4981605 Wir müssen verhandeln, Thema Konflikte lösen – Edmond-Nr. 4981606

Zu „Eugens Welt“ auf Planet Schule

Die Schulstunde als Talkshow

In dieser Reihe werden echte Entscheidungsfragen gestellt, die Jugendliche bewegen. Die Mode- ratorin Noah Sow begleitetet einige junge Menschen bei der Entscheidungsfindung. Das Problem wird von verschiedenen Seiten beleuchtet, rechtliche und politische Zusammenhänge aufgezeigt.

Stark mit Anabolika – Edmond-Nr. 4981672 Drei Freunde trainieren im Fitness-Studio, einer beginnt, Anabolika zu spritzen. Engin möchte seinen

Freund Ismail von der Anabolika-Einnahme abbringen.

Schule oder Ausbildung – Edmond-Nr. 4981671 Jennifer hält es nicht länger zu Hause aus. Sie will ausziehen. Doch wie kann sie das Leben alleine

finanzieren? Muss sie deshalb die Schule abbrechen? Welche Hilfen stellt der Staat zur Verfügung?

Ein Leben als Soldat – Edmond-Nr. 4981673 Christoph will sich bei der Bundeswehr verpflichten. Seine Freundin Ramona ist dagegen. Sie

fürchtet, dass Christoph im Ausland eingesetzt werden kann.

Privates im Netz
Chance oder Datenmissbrauch – Edmond-Nr. 4981674 Su möchte Model werden und an einem Castingwettbewerb im Internet teilnehmen. Ihr Bruder will

das verhindern. Er befürchtet, dass sich ihre Bilder unkontrolliert im weltweiten Netz verbreiten.

Deutschland. Mein Land? – Edmond-Nr. 4982560 Seit sie ihre Ausbildung in der Zahnarztpraxis begonnen hat, denkt die 19-jährige Keziban Özkan

über die deutsche Staatsbürgerschaft nach. Doch ihre Familie ist dagegen.

Staat-Klar!

Die Reihe „Staat-Klar!“ erklärt in jeweils 15-minütigen Filmen die Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland.
Der Bundespräsident – Edmond-Nr. 4982115 Der Bundestag – Edmond-Nr. 4982116 Die Bundesregierung – Edmond-Nr. 4982748
Die Abschieber – Alltag in der Ausländerbehörde
Der 30-minütige Film schildert Schicksale von in Deutschland lebenden Ausländern, die keine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung besitzen und abgeschoben werden sollen.
Die Abschieber – Edmond-Nr. 4981360 Quo vadis, BRD
Die Sendereihe „Quo vadis, BRD“ stellt die aktuelle demokratische Wirklichkeit unseres Landes auf den Prüfstand und vergleicht Verfassungsrecht und mit Verfassungswirklichkeit.
Auftrag umstritten – die Bundeswehr im Wandel – Edmond-Nr. 4982117 Wie hat sich der Auftrag der Bundeswehr verändert, seit sie zu friedenserhaltenden und -sichernden
Maßnahmen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt wird?
Lobbyismus – die stille Macht – Edmond-Nr. 4982216 Wie groß ist der Einfluss von Lobbyisten auf die politischen Entscheidungsträger in Deutschland?

Ehrenmord – Verfolgte Töchter, verlorene Söhne

45 Ehrenmorde wurden in Deutschland innerhalb weniger Jahre verübt. Häufig wird die Tat von der Familie beschlossen und gefördert. Der 30-minütige Film begleitet die Reporterin Susanne Babila auf ihrer Reise durch Deutschland und die Türkei. Sie sprach mit betroffenen Familien und ging der Frage nach: Warum ist die Verteidigung der Ehre mehr wert als ein Menschenleben?
Ehrenmord – Verfolgte Töchter, verlorene Söhne – Edmond-Nr. 4981120 „Zwangsheirat“ – Familienehre vor Liebe?
Etwa 30 000 junge Türkinnen und Türken reisen jedes Jahr nach Deutschland, um hier zu heiraten. Die Ehen werden nicht selten von den Familien arrangiert, wenn nicht sogar erzwungen. Die 30-minütige Reportage zeigt zwei Frauen, die diesem Schicksal entkommen konnten.

„Zwangsheirat“ - Familienehre vor Liebe? – Edmond-Nr. 4981122 Schießen ist meine Leidenschaft
Das „Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden“ fordert
keine Aufbewahrung von Waffen in Privathaushalten, kein Schießtraining für Kinder und Jugendliche. Damit ecken sie bei vielen Sportschützen heftig an. Auch bei Heiko Schimko, der in dem 30-minütigen Film über die Vorurteile spricht, mit denen er sich jetzt konfrontiert sieht.

Schießen ist meine Leidenschaft – Edmond-Nr. 4982741 Mädchenarrest
Der 30-minütige Film zeigt straffällig gewordene Mädchen vor, während und nach dem Arrest. Ein Beispiel ist die 16-jährige Nadine. Sie hat geklaut und muss für sechs Wochen in die Jugendarrestanstalt Wetter bei Hagen. Ihr acht Wochen altes Baby wartet im Mutter-Kind-Heim und bei der Großmutter auf sie. Was bringt der Arrest für sie?
Mädchenarrest – Edmond-Nr. 4982113 Zurück zur Übersicht

Linkliste


Siehe auch