Schulbuch-O-Mat

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo von SCHULBUCH-O-MAT

Schulbuch-O-Mat ist ein Projekt zur Realisierung des ersten freien Schul-E-Books. Die Wahl fiel auf ein Biologie-Lehrbuch für das 7. und 8. Schuljahr nach dem Berliner Lehrplan. Das Buch steht seit dem 14. August 2013 zum Download bereit.

Inhaltsverzeichnis

Download

Das E-Buch "Biologie 1" kann von der Startseite schulbuch-o-mat.oncampus.de heruntergeladen werden. Die Download-Links (für ePub, PDF und iBook) stehen im Menü am linken Seitenrand.

ZUM.de und Schulbuch-O-Mat

Die "Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V." (ZUM.de) hat das von Schulbuch-O-Mat.de (SBOM) ins Leben gerufene Projekt eines freien OER Schul-E-Books für Biologie unterstützt . Für diesen Zweck stellte die ZUM.de zunächst ein eigenes Wiki zur Verfügung, auf dem Inhalte für das Biologie-Schulbuch für den 7. und 8. Jahrgang nach Berliner Lehrplan erstellt werden kontnen. Dieses Biologie-Wiki ist aber wieder zugunsten der Biologie-Seiten im ZUM-Wiki eingestellt worden.

In einer gemeinsamen Erklärung von Anfang März 2013 heißt es:

Die "Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V." (ZUM.de) unterstützt das von Schulbuch-O-Mat.de (SBOM) ins Leben gerufene Projekt eines freien OER Schul-E-Books für Biologie. Für diesen Zweck stellt die ZUM.de ein eigenes Wiki zur Verfügung (wikis.zum.de/biologie), auf dem Inhalte für das Biologie-Schulbuch für den 7. und 8. Jahrgang nach Berliner Lehrplan erstellt werden können.

ZUM.de und SBOM eint die Idee, frei verfügbare und frei nutzbare Unterrichtsmaterialien zu fördern und zur Verfügung zu stellen. Das geplante OER-Biologie-Schulbuch kann zeigen, dass dies auch in einem größeren Projekt möglich ist. Deshalb rufen wir interessierte Biologie-Lehrerinnen und -Lehrer, Studierende, Lehramtsanwärter/innen und Andere dazu auf, sich mit eigenen Beiträgen an diesem Projekt zu beteiligen. Auch Ergänzungen zu den Beiträgen Anderer sind sehr willkommen.

Der Schulbuch-O-Mat bedankt sich mit speziellen Dankeschöns bei den Bio-Schul-E-Book-Autor/-innen und vergibt am 31. Juli 2013 zehn hochwertige Tablets an die zehn Autorinnen und Autoren, deren Beiträge vom 25.-30.07.2013 von einer Jury in Kombination mit einer Publikumsabstimmung ausgewählt werden. Einzelheiten zum geplanten Biologie-Buch und zu den Teilnahmebedingungen stehen auf "wikis.zum.de/biologie" und "schulbuch-o-mat.oncampus.de".


Gemeinsame Erklärung der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V. und Schulbuch-O-Mat, 9. März 2013

Kurzvorstellung von Schulbuch-O-Mat

Die Ziele von Schulbuch-O-Mat zeigt dieses Video:

Wie es weiter ging

Einige Ideen zum weiteren Vorgehen lieferte der folgende Artikel:

Das Projekt wird wissenschaftlich begleitet:

"BIMS gem. e.V. ist verantwortlich für die Begleitforschung zum Projekt, insbesondere um die Projektevaluation und den Transfer auf die österreichische Situation. (Laufzeit 01/2013-11/2013)"

Ein Interview:

"Mehr als 10.000 Euro haben Medienmann Hans Wedenig und Lehrer Heiko Przyhodnik eingesammelt, um ein freies Schul-E-Book zu erstellen - ein klares Zeichen, dass Pädagog/innen nach freien Unterrichtsmaterialien lechzen. Hans Wedenig spricht im Interview darüber, wie es weitergeht."

Der Abschluss des Projekts

Am 16. August 2013 berichtete irights.info über den Abschluss des Projekts. Darin heißt es unter anderem, die meisten Autoren, die von den Initiatoren um Mitarbeit gebeten worden waren, seien vor den technischen Hürden zurückgeschreckt. Viele hätten „die Arbeit in einem Wiki … [als] abschreckend und zu komplex“ empfunden. „Viele scheuten sich, in bestehende Artikel einzugreifen oder eigene, neue zu schreiben.“ Auch als man auf das Autorensystem Loop, ein modifiziertes MediaWiki, ausgewichen sei, sei es nicht zu einer ausreichenden Beteiligung gekommen. Um den Veröffentlichungstermin zum Schuljahresanfang 2013 nicht zu gefährden, habe man deshalb einen großen Teil der Spenden dazu verwendet, Content von der CK12 Foundation zu lizenzieren und übersetzen zu lassen. Deshalb konnte das Buch auch nur unter einer CC-BY-NC-SA-Lizenz veröffentlicht werden. Alle Bilder ständen aber unter CC-BY-SA. Außerdem bestehe die Möglichkeit, die derzeit noch unter nichtkommerzieller Lizenz stehenden Inhalte abschnitt- oder kapitelweise neu zu schreiben und zu ersetzen.

Über die Initiatoren des Projekts: Hans und Heiko

Hinter Schulbuch-O-Mat stehen

Weitere Informationen stehen auf startnext.de/schulbuch-o-mat ganz unten unter "Wer steht hinter dem Projekt?":

Wir sind zwei langjährige Freunde mit unterschiedlicher beruflicher Ausbildung und Erfahrung und in einem Punkt schon immer einig: Wenn wir etwas bewegen wollen, ist Bewegung angesagt. Nun ziehen wir gemeinsam an einem Strang.

startnext.de/schulbuch-o-mat, 12.01.2013

Hans Hellfried Wedenig

HANS HELLFRIED WEDENIG (53)
Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, getrennt lebend, Vater eines 13-Jährigen
"Ich bin Geschäftsführer der 10HOCH100 UG & Co. KG, Berlin, die Medienkonzepte entwickelt. Berufsbegleitend habe ich in diesem Jahr mit meiner Doktorarbeit begonnen (Betreuung Prof. Matthes, Allg. Pädagogik, Augsburg). In dieser Arbeit vergleiche ich die Einführung von digitalen Schulbüchern in Deutschland, Südkorea und den USA.
Ich sehe meine Verantwortung als mit Medien arbeitender Fachmann darin, das öffentlich verfügbare Wissen gerade den jungen Menschen altersgerecht, verantwortungsvoll, interessant, frei und vor allem zeitgemäß zu servieren. Klar, unser Projekt mag da und dort noch nicht ganz ausgegoren sein. Aber kann das ein so neuartiges Vorhaben sein?"

startnext.de/schulbuch-o-mat, 12.01.2013

  • Hans Hellfried Weden - bei linkedin.com
  • Referent auf der Jahrestagung 2012 der "Internationalen Gesellschaft für historische und systematische Schulbuchforschung e.V." zum Thema "Netzbasierte Interaktionsfunktionen in digitalen Schulbüchern. Eine vergleichende Analyse des Angebotes in deutschen und ausgewählten internationalen Schulbüchern" (siehe Programm)
Siehe auch

Heiko Przyhodnik

HEIKO PRZYHODNIK (42)
Biologie- und Sportlehrer in Berlin, in fester Beziehung lebend, ein 14-jähriger Sohn.
"Ich erprobe mit Kolleginnen und Kollegen vielfältige Lernformen in den Fächern Biologie und Gesundheitserziehung (TZI, SOL, LdL, LuSLiP). Meine Erfahrungen als Biologielehrer zeigen immer wieder, dass vorhandenes Lehrmaterial oft veraltet ist und somit der aktuelle Stand der Biologie nur mit viel eigenem Engagement und enormen Zeitaufwand verbunden ist.
Ich wünsche mir, dass Schülerinnen, Schüler, Eltern, Großeltern und natürlich auch Lehrerinnen und Lehrer stets einen aktuellen und individuellen Zugang zu Lehrmaterialien erhalten, der völlig kostenfrei ist. Dies schafft vor allem auch eine bisher nicht dagewesene Transparenz des Lerngegenstandes."

startnext.de/schulbuch-o-mat, 12.01.2013

Linkliste

Siehe auch