Schule und OER

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anlass zur Erstellung dieser Seite ist die für den 24. Februar 2015 geplante Podiumsdiskussion "Schulbuchverlage und freie digitale Unterrichtsmaterialien im Einklang - eine Utopie?" auf der didacta in Hannover.

Inhaltsverzeichnis

Schulbuchverlage und freie digitale Unterrichtsmaterialien im Einklang - eine Utopie?

Link
Schulbuchverlage und freie digitale Unterrichtsmaterialien im Einklang - eine Utopie?
Podiumsgäste
Wolf-Rüdiger Feldmann
Geschäftsführer Cornelsen Schulverlage GmbH
Arthur Gottwald
Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg, Referatsleiter Medien
Mitglied in KMK/BMBF-Arbeitsgruppe zum Thema OER
Maria Eirich
Vorstand der Zentrale für Unterrichtsmedien im Unterricht e.V.
Stellv. Schulleiterin, Regiomontanus-Gymnasium-Haßfurt
Moderation
Jöran Muuß-Merholz
open-educational-resources.de – Transferstelle für OER

Digitale Schulbücher

Digitale Lehrbücher - Beispiele

"Das Lehrbuch des Geschichtszentrums als PDF-Dateien
Erstes rein digitales Lehrbuch für Geschichte im deutschsprachigen Raum"

Diskussion über digitale Schulbücher

"[...] Was uns zudem wichtig erscheint, ist der Aspekt, dass die digitalen Lehrbücher eigenen didaktischen Konzepten folgen müssen. Dabei kann auf die vielfältigen Erfahrungen mit E-Learning-Kursen zurückgegriffen werden. Ein guter E-Learning-Kurs bildet auch nicht einfach ein Skript ab, sondern nutzt die Möglichkeiten des Web sinnvoll aus. Für ein digitales Lehrbuch wie es hier skizziert wurde, sind z.B. Grundsätze aus der Webpublikation adaptierbar: gefordert sind kurze Einheiten (html- oder xhtml-Seiten), die didaktisch sinnvoll mit multimedialen und interaktiven Elementen angereichert werden. [...]"
"Es gibt in Deutschland eine lautstarke Szene, die sich aus Mitgliedern von Universitäten und Technikfreaks zusammensetzt und sich ihrer gefühlten Fortschrittlichkeit sehr sicher ist. Diese selbst ernannte Avantgarde glaubt, aufgrund ihrer vermeintlichen Fortschrittlichkeit die Kriterien für das optimale digitalisierte Schulbuch zu kennen und damit das Ausmaß der Innovation in digitalen Schulbüchern beurteilen zu können."