Tag des digitalen Lernens 2009

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Logo tagdesdigitalenlernens gross transparent.gif Tag des digitalen Lernens:     2008/Info - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 / DigiLern - 2013 - 2014



11. März 2009


Hände am Computer 1200.jpg

Logo tddl 220 1251.jpg
Homepage des Aktionstages
Anregungen und Wettbewerbe

zum Lernen mit digitalen Medien im ZUM-Wiki

Ergebnisse


Anregungen

Die Wiki-Family ist ein besonderer Service der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet und ermöglicht z. B. Schulen das Einrichten eines eigenen Wikis - Mach mit!!


Mitglieder der Wiki-Family:

RMG.jpg RMG-Wiki
Dsdlogo.png DSD-Wiki
Pentagramm neu.png Medienvielfalt-Wiki
Asbk.png ASBK-Wiki
Logo gsw.gif GSW-Wiki
Bimedia-logo2.gif biMedia-Wiki
Projekte mit Schülern
TddL Wir machen Mathe.jpg

Jahr der Mathematik - Europa

Memo-Spiel, Quiz und Co
TddL interaktiv üben.jpg

Interaktiv Üben 1 - Interaktiv Üben 2

Von Lehrern für Lehrer
TddL Bremsvorgang.jpg

Lernpfad Quadratische Funktionen

Wiki-Portfolio
TddL Schülerseite.jpg

Benutzerseite einer Schülerin


Lektüre auf die andere Art

Lektüre- und Textarbeit muss nicht immer trocken und staubig sein. Warum nicht selbst eine Lektüre oder einen Text inszenieren? Die Schüler haben es am Beispiel der Lektüre Emilia Galotti vorgemacht. Einfach Szenen nachstellen, abfotografieren und in Powerpoint oder OpenOffice einfügen und mit Text unterlegen.

Alexandra Weber, Klasse 11a Rupprecht-Gymnasium München Schuljahr 2007/2008


"Im Märzen der Bauer ..."

Blaueblume2.gif

Es muss nicht immer Mathe sein! Warum nicht im März Frühlingsgedichte schreiben und gestalten:

  • Im Hinblick auf Schriftfamilie, Schriftgröße, Farbe und Schriftattribute (Textbearbeitungsprogramm)
  • Dann mit einem selbstgemalten Bild versehen, das gescannt, eventuell überarbeitet und eingefügt wird. (Bildbearbeitung)
  • Die Klassenergebnisse können in einem Präsentationsprogramm gesammelt und animiert werden (Präsentation)
  • oder auch ausgedruckt und zu einem Wandbild weiterverarbeitet werden (Klassenzimmer-Dekoration)
  • Inspirationen sind zu finden unter
  • Ergebnisse dürfen hier im ZUM-Wiki veröffentlicht werden.

Klaus Dautel, www.zum.de


Durchführen einer Onlinebefragung mittels GrafStat

Messverfahren, Evaluationen und die Interpretation von Statistiken helfen den Schülern dabei, Sachverhalte zu überprüfen, empirische Untersuchungsmethoden exemplarisch kennen zu lernen und Hypothesen auf der Basis von Daten zu überprüfen. Dies lässt sich beispielsweise mit dem für die Schule entwickelten Programm GrafStat sehr gut umsetzen. Dabei zeigt sich die Software als besonders nutzerfreundlich. Sie unterstützt die Entwicklung und Gestaltung von Fragebögen, verarbeitet auch größere Datenmengen, hilft die Daten zu strukturieren und auszuwerten und bietet ein breites Spektrum von Möglichkeiten für die grafische Darstellung der Ergebnisse.

Alexandra Weber, Digitale Schule Bayern

Politik.jpg

Anregungen für die Arbeit mit GrafStat sowie die kostenlose Software erhalten Sie auf der Homepage der Bundeszentrale für politische Bildung sowie auf der Internetseite Forschen mit Grafstat. s. auch: Tag des digitalen Lernens - Arbeiten mit GrafStat


Goethe (Stieler 1828).jpg

Einsatzmöglichkeiten der neuen Medien in den einzelnen Lernbereichen des Deutschunterrichts

Sei es die Herstellung eines leserfreundlichen oder eines übersichtlich gegliederten Textes, sei es die Vermittlung und Einübung von Arbeitstechniken wie Quellenangaben, Exzerpieren, Hervorheben und Kürzen, sei es der spielerische Umgang mit Sprache in Form des kreativen und freien Schreibens, sei es die Vermittlung von Einsichten in die Funktion von Wortarten oder in die Struktur von Textsorten – diese und noch viele andere wichtige Lernziele des Faches Deutsch lassen sich mit Hilfe von Textverarbeitungs- und Präsentationsprogrammen rascher, präziser und wirksamer erreichen als durch den herkömmlichen Unterricht ohne Computer. Informationen und Beispiele finden Sie in der Zulassungsarbeit zum Thema Die Leiden des jungen Werthers

Alexandra Weber, Digitale Schule Bayern


Dischbalogo.jpg


Das Konzept passt zum mobilen Lernen und integriert den alltäglichen Unterricht. Der Werkzeugcharakter der Computer und kompetenzorientiertes Lernen stehen im Mittelpunkt. Die Digitalen Schulbank wird auf der Didacta am Mittwoch (11.02.2009) von 11-12 Uhr im Forum Unterrichtspraxis vorgestellt (Halle 16, Stand E20).

Ulrich Gutenberg, Kreismedienzentrum Göttingen, Medienpädagogische Beratung in Niedersachsen



dwu-Unterrichtsmaterialien Mathematik / Physik Sek1

Nicht nur zum Tag des digitalen Lernens empfiehlt sich die dwu-Unterrichtsmaterialiensammlung auf dem Bildungsserver der ZUM mit interaktiven Lerndateien, Animationen und digitalen Folien zu den Schulfächern Mathematik und Physik in der Sekundarstufe 1.

Über 25.000.000 Mediendownloads zeugen von der großen Resonanz dieser Web-Initiative, zu der auch eine CD-ROM erhältlich ist.

Dieter Welz - dwu-Materialien

Dwu-website.jpg

Wettbewerbe

Schach.jpg

Die ZUM Internet e.V. organisiert anlässlich des "Tags des digitalen Lernens 2009" auf ihrer Schachplattform am 11.3.2009 ein großes Turnier. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können wahlweise nach dem KO-System oder nach dem Schweizer-System spielen. Es wird darum gebeten, sich spätestens bis zum 4.3. zu registrieren. Auch können zahlreiche Übungen (Matt in einem Zug, Matt in zwei Zügen, Fragen zur Schachtheorie etc.), bearbeitet werden. Alle Teilnehmer an den Schachturnieren »Tag des digitalen Lernens 2009« erhalten von der ZUM eine Urkunde - die Turniersieger jeweils eine Siegerurkunde. Zwischen allen Spielerinnen und Spielern werden hochwertige Preise (Lehr- und Lernsoftware) verlost.

Dr. Georg Mondwurf.


UDB-klein4 100px.jpg


Gestalte deine Folie - Mach dein Ding!

Die Unterrichsdatenbank.de beteiligt sich als Mitglied der ZUM Internet e.V. am Tag des digitalen Lernens 2009 mit einem Wettbewerb.

Die Aufgabe besteht darin, eine oder mehrere Folien zu den Themengebieten "Betriebswirtschaftslehre", "Rechnungswesen", "Wirtschaftsrecht" oder "Religionslehre" zu gestalten. Zum Beispiel könnte ein bestimmtes Thema oder ein Einzelaspekt auf einer Folienvorlage übersichtlich dargestellt werden.

Weitere Informationen

Norbert Böing


Grundschulwiki.jpg

Das ruft dazu auf, Artikel zu einem beliebigen Thema zu verfassen. Für besonders gelungene Artikel werden Preise ausgeschrieben. Unter anderem Softwareprodukte aus dem Hause "Medienwerkstatt Mühlacker"!

Martin Leupold


ZUM-Clever-Logo.jpg

Clever lernen und spielen – jetzt reden wir!

Das Gütesiegel Clever der Zentrale für Unterrichtsmedien (www.zum.de/clever) empfiehlt seit 2001 gute Spiele und Lernprogramme für PC und Konsolen. Dabei spielen die individuellen Meinungen der Tester die Hauptrolle. Jetzt bekommt der Clever ein Magazin: Elternratgeber, Hintergründe, Praxistipps und besondere Empfehlungen zum Lesen und Downloaden. Seinen Start und den „Tag des digitalen Lernens“ feiern wir gemeinsam mit einem großen Meinungswettbewerb.

Zum „Tag des digitalen Lernens“ wollen wir wissen: Was wünscht sich Deutschland für PC und Konsolen, welche Lern- und Spielinhalte machen für Kinder, Eltern und Lehrer ein gutes Programm aus? Gefragt sind Meinungen, Ideen und Wünsche, die für den Lernalltag wichtig sind oder das Spielen in der Familie zum Ereignis machen.

Auf den neuen Magazin-Seiten des Clevers gibt das Redaktionsteam ein paar Anregungen, welche Fragen man sich zu dem Thema stellen kann. Dann ist alles ganz einfach: Ideen- und Meinungstext schreiben und ihn an die spezielle E-Mail-Adresse zum Clever-Tag des digitalen Lernens schicken. Start ist der 11. März, beendet wird die Aktion am 1. April.

Nach Ablauf der Aktion wird ein großer Meinungsüberblick im Clever-Magazin veröffentlicht. Unter allen Teilnehmern wird das Clever-Team zehn auswählen, die attraktive Softwarepakete mit Top-Spielen und –Lernprogrammen für PC und Konsolen gewinnen



Linkliste

Hinweise und Berichte

...