Talmud

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Talmud ist in seinem Wesen Auslegung der Heiligen Schrift, das heißt der hebräischen Bibel, der TanachWikipedia-logo.png. Obwohl er die Schrift primär als Weisung für das tägliche Leben auslegt, denn der fromme Jude will sein ganzes Leben nach den Weisungen der Schrift leben, so finden sich doch auch Passagen zu fast allen Themen, die in der hebräischen Bibel, dem Alten Testament, behandelt werden.

Im Talmud ist die jahrhundertelange Diskussion zur Bibelauslegung festgehalten, die der schriftlichen Niederlegung dieser Diskussion vorausging. Deshalb enthält er nicht nur den bei Niederlegung des Textes neusten Wissensstand, sondern in verkürzter Form diese jahrhundertelange Diskussion. So versteht er sich als Ausgangspunkt für die Fortsetzung dieses Lehrgesprächs in der Gegenwart. Wesentlich ist dabei immer der Dialogcharakter und dass Meinungen nicht unterschlagen werden, auch wenn sie gegenwärtig von der Mehrheit als falsch angesehen werden

Zunächst denken die Verfasser dabei an ihre Gegenwart zum Zeitpunkt der Verschriftlichung, im Grundsatz ist aber die jeweilige zukünftige Gegenwart mitgedacht.

Inhaltsverzeichnis

Textbeispiel

vgl. auch Talmud/Textbeispiele

Unsere Meister lehrten: Die vom Lehrhause Schammais sagten: Die Himmel wurden zuerst erschaffen, und daraufhin die Erde erschaffen, denn es heißt [1. Mose 1,1]: Im Anfang erschuf Gott die Himmel und die Erde. Und die vom Lehrhause Hillels sagten: Die Erde wurde zuerst erschaffen und daraufhin die Himmel, denn es heißt [1. Mose 2,4]: Am Tage, da der Herr, Gott, Erde und Himmel machte. Die vom Lehrhause Hillels sagten zu denen vom Lehrhause Schammais: Nach euren Worten baut ein Mensch den Oberstock, und daraufhin baut er das Haus, denn es heißt [Amos 9,6]: Der in den Himmeln sein Obergemach baut und sein Gewölbe über die Erde gründet. Die vom Lehrhause Schammais sagen zu denen vom Lehrhause Hillels: Nach euren Worten macht ein Mensch den Fußschemel, und daraufhin macht er den Stuhl, denn es heißt [Jesaja 66,1]: So spricht der Herr: Die Himmel sind mein Stuhl und die Erde meiner Füße Schemel.

Die Weisen aber sagen: Diese und jene wurden gemeinsam erschaffen, denn es heißt [Jesaja 48,13]: Hat doch meine Hand die Erde gegründet und meine Rechte die Himmel ausgespannt. Ich rufe ihnen zu - zusammen stehen sie da.


Talmud

Zitate

  • Die Rabbanan lehrten: "Stets betrachte sich der Mensch so, als habe er zur Hälfte Sünden und zur Hälfte Verdienste. Heil ihm, wenn er ein Gebot ausgeübt hat, denn er hat die Waagschale seiner Verdienste zum Überwiegen gebracht; wehe ihm, wenn er eine Sünde begangen hat, denn er hat die Waagschale seiner Schuld zum Überwiegen gebracht." - zitiert bei hagalil.com
  • "Jeder einzelne soll sagen: Für mich ist die Welt geschaffen. Daher bin ich mitverantwortlich." - Aus 'Babylonischer Talmud', Sanhedrin 7
  • "Lehre deine Zunge sagen: Ich weiß nicht. Denn vielleicht ertappt man dich sonst bei einer Lüge und nagelt dich darauf fest." - Aus 'Babylonischer Talmud', Berachot 4
  • "Rabbi Ismael, sein Sohn, sagte: Wer lernt, um zu lehren, dem wird gegeben, zu lernen und zu lehren. Und wer lernt, um danach zu handeln, dem wird gegeben, zu lernen und zu lehren und zu erwägen und danach zu handeln." (Sprüche der Väter 4, 6 dalank.de)
  • "Rabbi Juda sagte: Sei vorsichtig, wenn du lehrst, denn beim Lehren wird dir jedes Versehen als Vorsätzlichkeit zugerechnet." (Sprüche der Väter 4, 16 dalank.de)
  • "Mehr Fleisch bedeutet auch mehr Gewürm. Mehr Güter, mehr Sorgen. Mehr Mägde, mehr Unzucht. Mehr Knechte, mehr Untreue. Mehr Weiber, mehr Zauberei. Mehr Gesetz, mehr Leben. Mehr Lehre, mehr Weisheit. Mehr Rat, mehr Einsicht. Mehr Werke der Nächstenliebe, mehr Frieden. Und wer einen guten Leumund erworben hat, der besitzt das ewige Leben. (Sprüche der Väter 2,8; dalank.de)
  • "Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte, achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen, achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten, achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter, achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal!"

Literatur

Linkliste

Siehe auch