ZUM-Unterrichten - Logo.png
Viele Inhalte sind umgezogen ins neue ZUM-Unterrichten.

Wir entnehmen eine Bodenprobe

aus ZUM-Wiki, dem Wiki für Lehr- und Lerninhalte auf ZUM.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Close-up of mole.jpg

Sinn und Zweck


Mineralische Zusammensetzung

Einfache Analyseverfahren

Organische Zusammensetzung

Bodenwasser, -luft, -wärme

Bodenreaktion

Untersuchungsmethoden

Treffpunkt im Gelände.jpg


Untersuchungsmaterialien

  • Bohrstock oder Spaten
  • Metalllöffel
  • Plastikbeutel
  • Etiketten
  • wasserfester Filzstift
  • Korb oder Eimer für die Proben
  • evtl. Katasterkartasterkarte
Bohrstock
Fotoapparat
Katasterkarte
Spaten

Versuchsablauf

  • 1. Erstelle eine Übersicht über die zu untersuchenden Flächen. Eine Katasterkarte kann bei einer großflächigen Untersuchung sehr nützlich sein.
  • 2. Lege ein Protokoll über die Probenentnahme an.
  • 3. Wo erfolgt die Probenentnahme?
  • 4. Wie ist der Standort beschaffen (Acker, Wiese, Weide, Wald)?
  • 5. Sind Auffälligkeiten vorhanden (Klärschlammaufbringung, Autobahnnähe etc.)?
  • 6. Kalkuliere die Anzahl der Proben von der Fläche. In Hanglage wähle die Entnahmestellen parallel zum Bergkamm (entlang der Höhenlinien).


  • 7. Die Entnahmestellen sollen bei künftigen Bodenuntersuchungen möglichst wieder aufgesucht werden, um eine Vergleichbarkeit der Werte zu ermöglichen.
  • 8. Meide Wegränder, Mietenplätze etc. als Entnahmeort.
  • 9. Nimm eine Mischprobe von der Fläche; fülle die Probe in einen Plastikbeutel und beschrifte die Probe mit einem wasserfesten Faserstiftsorgfältig.
  • 10. Mache die Proben versandfertig. Lege das Protokoll bei; gib die Anweisung, was untersucht werden soll (siehe Tabelle).

Hinweise

  • Beachte die Zweckmäßigkeit der Untersuchung, denn jede Untersuchung kostet Geld!
  • Stickstoffuntersuchungen auf landwirtschaftlichen und gärtnerischen Flächen in der Regel nur während der Wachstumszeit
  • Untersuchungen auf Spurenelementmangel (Kupfermangel, Manganmangel) nur bei begründetem Verdacht
  • Schadstoffuntersuchungen ebenfalls nur bei Verdacht


Auswertung der Exkursion


Verständnisfragen und Anweisungen zum Experiment "Bodenuntersuchung"

  • 1. Welche Aufgaben hat die Bodenuntersuchung?
  • 2. Was wird bei einer Standardbodenuntersuchung festgestellt?
  • 3. Welche weiteren Untersuchungsmöglichkeiten sind dir bekannt?
  • 4. Ist es sinnvoll, alle angebotenen Untersuchungen durchführen zu lassen?
  • 5. Welche Schadstoffuntersuchungen können unter Umständen erforderlich sein?
  • 6. Beschreibe die Durchführung der Bodenprobenentnahme.

Verständnisfragen und Anweisungen zum Experiment "Wir bestimmen den Bodentyp

  • 1. Was hast du in diesem Experiment getan?
  • 2. Was zeigt uns das freigelegte Bodenprofil?
  • 3. Warum finden wir oben einen dunklen Horizont?
  • 4. Gibt es Böden mit nur einem Horizont?
  • 5. Erläutere den Vorgang der Bodenalterung.
  • 6. Erläutere die Horizontfolge A / B / C.

zum Link

Klaus-Groth-Schule Tornesch:projektorientierten Unterricht zum Thema Boden